Lesezeit

3m 54s

Share

50 Jahre Seiko Astron

Am Weihnachtstag 1969 boten exklusive Geschäfte in Tokio die Quarzarmbanduhr Astron von Seiko in einem Goldgehäuse an. Es war die weltweit erste kommerziell verfügbare Uhr dieser Art; sie kostete etwa gleich viel wie ein Toyota-Corolla-Kleinwagen. Von dem 1881 von Kintaro Hattori (1859-1934) in Tokio gegründeten japanischen Uhrenkonzern Seiko wurde 1959 in Suwa, Zentraljapan, ein Projekt aufgegleist, das den Einsatz neuer physikalischer Prozesse für die Zeitmessung erforschen sollte. Es stand unter der Leitung des Maschineningenieurs Tsuneya Nakamura (1923-2018). Nakamura kam zum Schluss, dass ein batteriebetriebener Quarzoszillator kombiniert mit einer Teilerschaltung und einem Schr . . . werden Sie Abonnent, um weiterzulesen.

Loggen Sie sich bitte ein.

Falls Sie kein Goldor-Abonnement besitzen,
können Sie hier Abonnent werden.

Verwandte Themen

Junghans Uhren

Tradition aus dem Schwarzwald

mehr

Neue Münchner Zeiten

Viele Uhrenmarken haben ihre Neuheiten dieses Jahr bereits an der Inhorgenta Munich präsentiert.

mehr

Pop-up-Messetage in Genf

Jean-Christophe Babin (Bulgari), Georges Kern (Breitling) und Patrick Pruniaux (Ulysse Nardin, Girard-Perregaux) rufen für Ende April die Geneva Watch Days ins Leben.

mehr