Share

Doppelte Auktions-Premiere

Vom 14. bis 16. November treffen sich in Wil Sammler aus aller Welt. Das Auktionshaus Rapp lädt zu einer der weltweit grössten und umsatzstärksten Auktionen des Jahres. Neben Briefmarken und Münzen werden erstmals auch Uhren und Schmuck versteigert.

Die Auktion für Uhren und Schmuck startet am 14. November um 16.30 Uhr. Es ist eine doppelte Premiere in der Peter Rapp AG: Mit Marianne Rapp Ohmann wagt sich eine Frau ans Auktionspult. Weltweit gibt es nur wenige „Hammerfrauen“.

Die „Hammerfrau“ als Marketingtrick? Rapp Ohmann sagt Nein.

Die „Hammerfrau“ als Marketingtrick? Rapp Ohmann sagt Nein und ergänzt, dass dieser Schritt im Rahmen der Nachfolgelösung im Unternehmen gemacht werde. Sie habe grossen Respekt vor der Arbeit ihres Vaters, der auch dieses Jahr die Versteigerung für Briefmarken und Münzen führt.

Versteigert wird unter anderen eine Anhängeuhr von Tiffany New York, besetzt mit 216 Diamanten aus dem Jahr 1924. Weitere Schmuckstücke kommen aus den Ateliers Bulgari, Cartier oder David Webb. Unter den Hammer kommen auch Armbanduhren bekannter Schweizer oder internationaler Uhrenmarken wie Rolex, Patek Philippe, IWC und Jaeger-LeCoultre. Für die Prüfung arbeitete Marianne Rapp Ohmann mit ausgewiesenen Fachleuten für Edel- und Schmucksteine sowie mit Uhrmachern und Juwelenfassern zusammen.

 

Info
www.rapp-auktionen.ch

 

Verwandte Themen

Genfer Diamant-Rekord

De Grisogono und Christie’s verkauften in Genf den grössten je an einer Auktion versteigerten lupenreinen Diamanten (163.41 ct).

mehr

Rekord für Newmans Daytona

17,8 Millionen Dollar: Paul Newmans persönliche Rolex Cosmograph Daytona Ref. 6239 (ca. 1970) ist die teuerste Armbanduhr der Welt.

mehr

Rapp baut Auktionsgeschäft aus

Letzter grosser Expertentag für Schmuck und Uhren am 6. September.

mehr