26.04.2020 – 29.04.2020

Watches & Wonders Geneva

Hier handelt es sich um die bisherige SIHH, die sich neu erfindet. Nicht nur der Zeitpunkt des internationalen Kongresses für Uhrmacherkunst ist verschoben worden, sondern auch das Format, der Name und die Zielgruppe. Im Vergleich zu den Vorjahren wurde die Messe um einen Tag, den Freitag, gekürzt und dauert neu vier Tage. Der letzte Tag, nun der Donnerstag, ist wie in den beiden Vorjahren fürs Publikum geöffnet. An den anderen Tagen ist die Messe wie gewohnt nur auf Einladung zugänglich. Parallel zu der Uhrenmesse für die Fachwelt sollen zudem in der Genfer Innenstadt Anlässe für das breite Publikum stattfinden. An den Publikumsaktivitäten sollen Interessierte die Uhrenbranche, unter anderem über Ausstellungen, näher kennenlernen. Stattfinden werden sie an verschiedenen Orten in der Stadt wie etwa in Museen, Schulen, Werkstätten und Geschäften.

www.watchesandwonders.com