Share

WEKO nimmt Service Après-Vente unter die Lupe

Das Sekretariat der Wettbewerbskommission (WEKO) führt derzeit eine Vorabklärung im Sinne von Artikel 26 des Bundesgesetztes über Kartelle und andere Wettbewerbsbeschränkungen (Kartellgesetz, GK; SR 251) durch. Gegenstand dieser Abklärung ist der Service Après-Vente für Uhren. Dabei geht es um die Uhrmacher, die teilweise nicht mit (markenspezifischen) Ersatzteilen beliefert werden und um Reparaturen an verschiedenen Marken, die nur im Rahmen einer Revision durchgeführt werden können. Da sich der VSGU gegenüber Uhrenfirmen sowie gegenüber den Medien immer wieder für die unabhängigen Uhrmacher eingesetzt hat, wurde er von der WEKO um eine Stellungnahme gebeten.  

Verwandte Themen

Gebührenverordnung der Edelmetallkontrolle

Der VSGU wurde zu einem runden Tisch zum Thema „Revision der Gebührenordnung der Edelmetallkontrolle“ eingeladen.

mehr

Kurs „Quick-Service Uhren“

Die für September ausgeschriebenen Tageskurse zum Thema „Quick-Service Uhren“ mit dem Zeitzentrum Grenchen waren schnell ausgebucht. Deshalb bietet der VSGU . . .

mehr

Revision der Detailhandels-Ausbildung

Die „Bildung Detailhandel Schweiz“ hat als zuständige Organisation der Arbeitswelt OdA für die Grundbildungen im Detailhandel nach vorgängiger Konsultation der . . .

mehr