Lesezeit

1m 42s

Share

North by Northwest – Schmuck von Laurie Hall

Kürzlich ist im Stuttgarter Verlag Arnoldsche – Art Publishers ein Buch über die Schmuckkünstlerin Laurie Hall erschienen. Sie versteht es, mit ihren zeitgenössischen Schmuckstücken kleine und grosse Geschichten zu erzählen.

Laurie Hall ist ein aussergewöhnlicher Name in der zeitgenössischen Schmuckkunst Nordamerikas. Mit ihrem Schmuck erzählt sie kleine und große Geschichten: von den Orten, an denen sie lebt, den Landschaften, die ihre Fantasie beflügeln, von ihrer Familie und den verschiedenen Vorstellungen davon, was es heisst, Amerikanerin zu sein. Die Publikation North by Northwest bietet erstmals einen Überblick über ihr eindrucksvolles Schaffen von 1974 bis 2019.

Geboren und aufgewachsen im sogenannten Pacific Northwest, ist sie und sind ihre Arbeiten geprägt von diesem Landstrich, im dem sich auch im US-amerikanischen Kontext eine ganz eigene Bildsprache herausgebildet hat. So verwendet sie in den Schmuckarbeiten Objekte aus ihrer persönlichen Geschichte, setzt aber auch Referenzen zum amerikanischen Pioniergeist und zu den indigenen Bevölkerungsgruppen Nordamerikas.

Humor und Wortspiele

Beeinflusst von Ramona Solberg, ihrer Professorin an der University of Washington, begann sie, auch Fundstücke einzubinden und Miniaturen herzustellen. Nahe standen ihr zudem die Schmuckkünstler Ron Ho und Kiff Slemmons, mit denen sie sowohl persönlich als auch beruflich verbunden ist. Laurie Hall ist interessiert am Prozess, an dem, was aus den unterschiedlichen Materialien und Formen entsteht. Auch bindet sie Humor und Wortspiele in einer komplexen Mischung von visuellen und verbalen Elementen in ihre Arbeiten mit ein.

Neben dem Haupttext, der vor allem auf Laurie Halls Werdegang, ihre Einflüsse und die Entstehungsgeschichten zu ihrem Werk eingeht, finden sich die sogenannten „Galleries“, in denen einzelne Schmuckstücke näher erläutert werden: die vielen Details, die ihre Arbeiten auszeichnen, die Herkunft, die Wortspiele, mit denen die Künstlerin ihren Arbeiten eine fast schon satirische Note verleiht. Denn es ist ihr tiefsinniger Humor, durch den sich ihr erzählerisches Talent ganz besonders auszeichnet. Zahlreiche grossformatige Abbildungen der einzelnen Schmuckobjekte ermöglichen auch auf visueller Ebene das Eintauchen in den besonderen Kosmos nordamerikanischer Geschichten von Laurie Hall. pd.

arnoldsche.de

Verwandte Themen

Special
 

Vietnam, Woodstock und freie Liebe

Im Arnoldsche Verlag ist ein spannendes Buch über amerikanische Schmuckkünstler in den 1960er und 1970er Jahre erschienen.

mehr
Special

Grenzen des Tragbaren

Im Arnoldsche Verlag ist ein Buch für Liebhaber von Haute Couture und zeitgenössischem Schmuckdesign erschienen.

mehr
Special

Standardwerk für Autorenschmuck

Für die Freunde von Autorenschmuck ist im Verlag Arnoldsche Art Publishers das neue Standardwerk “Schmuck” erschienen.

mehr