Share

„In Memoriam HR Giger“

Die Bieler Uhrenmarke Strom hat Ende Oktober die Uhr „In Memoriam HR Giger“ präsentiert. Der Schweizer Künstler hatte 2014 vor seinem Tod am Entstehen der Uhr mitgewirkt. Aus Pietätsgründen hat Daniel Strom diese erst nach Ablauf einer dreijährigen Frist präsentiert. Für die Lancierung wurde das Museum HR Giger in Gruyères gewählt. Das Gehäuse mit Motiven aus Gigers Figurenwelt besteht aus Silber, das Zifferblatt ist von Gigers Gemälde „ELP II“ (1973) inspiriert. Der markante Totenkopf bildet gleichzeitig eine Verbindung zum „Memento Mori“-Motiv aus Stroms Agonium-Kollektion, in der die Giger-Uhr das sechste Werk darstellt. Die Uhr ist limitiert auf 99 Exemplare.

 

Info
www.stromwatch.ch

Verwandte Themen

Rekord für Newmans Daytona

17,8 Millionen Dollar: Paul Newmans persönliche Rolex Cosmograph Daytona Ref. 6239 (ca. 1970) ist die teuerste Armbanduhr der Welt.

mehr

Die glorreichen Sieben

Wenig Innovation, dafür sehenswerte Neuheiten gab es dieses Jahr am SIHH zu bestaunen.

mehr

250 Jahre Goldstadt Pforzheim

Die zwischen Karlsruhe und Stuttgart gelegene Gewerbestadt feiert ihre lange Tradition als Zentrum der europäischen Schmuckherstellung.

mehr