Lesezeit

1m 57s

Share

Brillanter November

Jetzt ist es offiziell. Die Edelstein- und Schmuckmesse GemGenève, die von Mai auf November verschoben werden musste, kann stattfinden. Rund 90 bis 100 Aussteller werden im Genfer Palexpo vom 4. bis 7. November ihre Kostbarkeiten präsentieren. Die Vorfreude der Aussteller und Organisatoren ist gross.

Die Organisatoren und Co-Gründer der GemGenève, Thomas Faerber und Ronny Totah, freuen sich, dass ihre Messe Anfang November wie geplant stattfinden kann. Aufgrund der nach wie vor eingeschränkten internationalen Reisemöglichkeiten wird die Zahl der Aussteller etwas kleiner sein als 2019. Mit annähernd 100 Anbietern sind aber wieder fast ebenso viele Aussteller an der GemGenève wie bei der ersten Austragung 2018.

7-2021_Stones_GemGeneve_Organisatoren_GemGe-nève-CO-FOUNDERS-Faerber-&-Totah 7-2021_Stones_GemGeneve_Eshed_Eshed-Diam---2-8ct-Emerald-cut-Diamond-I-VS2-GIA 7-2021_Stones_GemGenève_Isabelle-Fa_Bracelet-Grac-e-39-Pave-6,66-ct.-Diamonds-White-Gold
<
>
Erstmals an der GemGenève, die Schmuckmanufaktur Isabelle Fa; Bracelet „Grace 39“, handgeschmiedet in Platin 950 mit Brillanten (6.66 ct, G/VVS).

„The Challenging Edition“

Die diesjährige Auflage schmückt der etwas augenzwinkernde Zusatz „The Challenging Edition“. Damit ist angedeutet, dass die Planung der GemGenève 2021 für die Organisatoren nicht ohne Herausforderungen war. Noch Anfang August sah es so aus, als ob die Messe pandemiebedingt gegebenenfalls nur in kleinem Rahmen stattfinden könnte oder sogar erneut verschoben werden müsste. Eine Verbesserung der Situation im Spätsommer, verbunden mit der Unterstützung vieler Aussteller, die eine diesjährige Austragung mit kräftigem Willen unterstützten, gaben Mitte September schliesslich den Ausschlag zum „Go“.

Die Branche braucht Messen

Thomas Faerber und Ronny Totah freuen sich über das klare Bekenntnis seitens der Aussteller, viele von ihnen Familienunternehmen mit unabhängigen Strukturen, zu der von ihnen organisierten Messe. Diese hätten dabei deutlich zum Ausdruck gebracht, wie wichtig für den Edelsteinsektor physische Fachmessen wie die GemGenève sind. Umso grösser ist die Freude darüber, dass diese nun Anfang November im Genfer Palexpo unter derart aussichtsreichen Vorzeichen über die Bühne gehen kann. Anerkennung gebührt dabei sicher auch den Organisatoren, deren Engagement die Messe auch dieses Jahr stattfinden lässt.

Besucher und Aussteller dürfen sich auf eine erfolgreiche GemGenève 2021 freuen. Zahlreiche einheimische und internationale Edelsteinspezialisten, zugegen sind Aussteller aus 15 verschiedenen Ländern, darunter die Schweiz, die USA, Israel, Deutschland, Belgien, Hongkong, Indien und Thailand, werden für ein vielfältiges und hochkarätiges Angebot sorgen. Auch im Schmuckbereich werden renommierte Hersteller, darunter die Pforzheimer Manufaktur Isabelle Fa, ihre Kreationen zeigen. Darüber hinaus steht auch der von der britischen Schmuckexpertin Vivienne Becker kuratierte Ausstellerbereich „Designer Vivarium“ mit angehenden und etablierten internationalen Schmuckdesignern wieder auf dem Programm. mw

gemgeneve.com

Verwandte Themen

Messen

Treffpunkt in München

Mit über 300 Ausstellern ist die Gemworld Deutschlands grösste Schmuck- und Edelsteinmesse 2021.

mehr
Trade

Messe des Aufschwungs

Die Schmuckmesse Vicenzaoro ist Mitte September erfolgreich über die Bühne gegangen.

mehr
Trade

Alles für die Herbstoffensive

Neue Kreationen von Silhouette Schmuck aus Pforzheim.

mehr