Lesezeit

2m 10s

Share

Bering

Laura Kirchhofer ist in dritter Generation Co-Geschäftsführerin der Uhren- und Schmuckvertriebsfirma Heno AG. Diesen Herbst erweitert das Thuner Traditionsunternehmen sein Portfolio um die dänische Uhren- und Schmuckmarke Bering.

Gold’Or: Wie ist es zur Zusammenarbeit zwischen der Heno AG und Bering gekommen?

Laura Kirchhofer: Die Marke Bering haben wir schon lange mit Interesse beobachtet. Erste Gespräche zwischen der Marke und uns fanden bereits 2019 statt. An der diesjährigen Inhorgenta ist es zu konkreten Verhandlungen gekommen, die sich coronabedingt verzögerten, die wir aber schliesslich Mitte Sommer erfolgreich abschliessen konnten. Offiziell hat die Zusammenarbeit Anfang Oktober begonnen, ab Januar 2021 können wir die Fachhändler beliefern.

Elegantes Interieur: Displays und Vitrinen im Bering-Store in Hamburg.

Was hat Sie an der Marke überzeugt?

Bering ist eine erfolgreiche, dynamische Marke mit attraktiven nordischen Designs, puristisch zeitlos und inspiriert von Naturformen. Ebenfalls auf Anhieb überzeugt hat uns die Verarbeitung und Qualität der Produkte. Auch der Aspekt der Nachhaltigkeit ist den Firmengründern von Anfang an wichtig gewesen.

Wo sehen Sie Wachstumspotenzial im Schweizer Markt?

Wachstumspotenzial bei den Fachhändlern sehe ich überall, wo den Kunden ein gutes Einkaufserlebnis und eine exzellente Beratung geboten werden. Auch hier arbeitet Bering überzeugend, etwa mit attraktiven, eigens hergestellten Vitrinen und Displays im nordischen Stil mit entsprechend stimmiger Beleuchtung. Wir kaufen diese Möbel und Accessoires und stellen sie den Fachhändlern zur Verfügung.

Welche Vorteile bringt die neue Zusammenarbeit den Fachhändlern?

Wir bieten den Schweizer Händlern den vollen Service, vom Einkauf bis zur Ladenausstellung. Im hauseigenen Atelier in Thun übernehmen wir den Service après-vente der Uhren und gewährleisten mit unserem umfangreichen Warenlager die Sicherheit und Verfügbarkeit der Produkte sowie die Selektion der Topseller. Wir übernehmen für die Händler das ganze Lagerrisiko sowie die Importkontrolle und betreiben einen effizienten B-to-B-Webshop für individuelle Nachbestellungen. Zudem betreuen wir die Fachhändler das ganze Jahr schweizweit vor Ort mit unseren Aussendienstmitarbeitern, die auch die Marken- und Produkteschulungen sowie die Musterpräsentationen durchführen.

www.beringtime.com
www.heno.ch

Heno SA: das Portfolio
Die Heno SA mit Sitz in Thun ist 1954 von Fritz Kirchhofer gegründet worden. Seine Tochter Helen Kirchhofer hat die Geschäftsführung 1987 übernommen. Seit 2017 ist ihre Nichte Laura Kirchhofer in dritter Generation als Co-Geschäftsführerin an Bord und für das Key-Account- und Product-Management verantwortlich. Das Marken-Portfolio von Heno umfasst: Guess Uhren und Schmuck, Esprit Uhren und Schmuck, Rosefield Uhren, Welder Uhren, Ania Haie Schmuck, neu Silvana Swiss made Uhren – sowie ab Herbst 2020: Bering. (mw)

Hier geht es zur Kollektion

Verwandte Themen

News

Junghans präsentiert WM-Uhr

Junghans präsentiert zur Nordischen Ski-WM 2021 in Oberstdorf ein offizielles Sondermodell.

mehr
Watches
 

Schweizer Uhrenexporte 2020

Die Schweizer Uhrenexporte lagen 2020 um fast 22 Prozent unter dem Vorjahr.

mehr
Trade
 

Der Schweizer Uhren- und Schmuckdetailhandel unter der Lupe

The Mercury Project hat den Schweizer Uhren- und Schmuckdetailhandel unter die Lupe genommen.

mehr