Share

Juwelier Kurz in neuen Händen

Die IGS AG mit Sitz in Wollerau übernimmt per 1. September den Schweizer Uhren- und Schmuckfilialisten Juwelier Kurz von der Bucherer AG. Die IGS AG hatte zuletzt 2015 den Schweizer Teil der Oro Vivo-Gruppe mit 20 Bijouterien erworben. 2017 folgte die Übernahme von neun Carat-Geschäften der Migros, dabei fanden ein Zusammenzug und ein gesamtes Neubranding unter dem Namen „Carat“ mit einem neuen Logo statt. Heute zählt Carat schweizweit 30 Bijouterien mit einem Schwerpunkt in der Romandie und beschäftigt 170 Mitarbeitende.

Das 1948 gegründete Unternehmen Juwelier Kurz gehörte seit 1987 zur Bucherer-Gruppe. Mit der Übernahme erweitert die IGS ihre Position im mittleren und oberen Preisbereich. Die Marke „Juwelier Kurz“ bleibt bestehen. Übernommen werden die acht Filialen in Genf, Bern, Basel, Luzern, Zürich sowie im Genfer Flughafen, im Emmen-Zentrum und im Glattzentrum mit insgesamt 130 Mitarbeitern. Nicht weitergeführt werden die Shops in den Globus-Geschäften.

Geschäftsführerin von Juwelier Kurz bleibt Doris Mancari. Christine Stucki, die Inhaberin der IGS, freut sich über die Übernahme und will voll und ganz auf die bestehenden Stärken und Qualitäten des Schweizer Traditionsunternehmen setzen. Die Bucherer AG wiederum will sich durch den Verkauf stärker auf die Entwicklung der Marke Bucherer im In- und Ausland konzentrieren.

Bild: Die Filiale von Juwelier Kurz an der Zürcher Bahnhofstrasse.

Verwandte Themen

Stones
 

Auf den Spuren meines Rubins

Martin Julier berichtet über seine Reise ins Mogoktal.

mehr

Wechsel in Crans-Montana

Die Bucherer AG übernimmt den Uhren- und Schmuckhändler Héritage Montres et Bijoux SA in Crans-Montana per Ende August.

mehr

Bucherer entdeckt Amerika

Bucherer hat den amerikanischen Uhrenhändler Tourneau übernommen.

mehr