Share

Leicht in Werkstoffe bohren

Neuer Bohrer von Busch

Nicht nur der Trendwerkstoff Stahl, sondern auch Platin, Titan und harte Metall-Legierungen sind mit Spiralbohrern aus Werkzeugstahl schwer zu bearbeiten. Mit den speziellen Spiralbohrern aus Hartmetall 4203S und 4205S von Busch können Bohrungen auch in diesen Werkstoffen vorgenommen werden. Neu sind die kleinen ISO-Grössen 005 und 006. Eine stabile Zwei-Schneidenkonstruktion sorgt für leichtgängiges und zügiges Bohren. Erst das leistungsfähige Feinstkorn-Hartmetall ermöglicht das wirtschaftliche Bohren in diesen  Werkstoffen. Nach Ankörnen der Bohrstelle und Einsatz von Kühlmittel (Bohröl) lassen sich mit ein und demselben Bohrer, unter Vermeidung von Hebeln und Verkanten, zahlreiche optimale Bohrungen durchführen.

Info
www.busch.eu

Verwandte Themen

Feuervergoldung in Nepal

Für buddhistische Götterbildnisse kümmert sich im Himalaya niemand um die Gesundheit.

mehr

Die Messe „Tresor“ mit erfolgreicher Premiere

Die neue Kunsthandwerksmesse „Tresor“ ist in der Messe Basel vom 22. bis 24. September erfolgreich über die Bühne gegangen.

mehr

So viele wie noch nie

Im Rahmen der Schweizer Goldschmiede-Meisterschaft sind 87 Schmuckstücke entstanden.

mehr