Share

Revision der Detailhandels-Ausbildung

Die „Bildung Detailhandel Schweiz“ hat als zuständige Organisation der Arbeitswelt OdA für die Grundbildungen im Detailhandel nach vorgängiger Konsultation der Kommission „B&Q Detailhandel“ am 17. Mai folgende Entscheide gefällt:

  • Die Übersicht der Handlungskompetenzen sowie das Berufsbild (Qualifikationsprofil) für die EFZ-Grundbildung wurden verabschiedet. Dies unter Vorbehalt der Spezialisierung „E-Commerce“ sowie redaktionellen Bereinigungen durch das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI.
  • Die allgemeine Branchenkunde soll ab 2022 nicht weitergeführt werden.
  • Ausbildungs- und Prüfungsbranchen wurden beauftragt, bis am 31. August auf der Basis von 13 bis 15 üK-Tagen Leistungsziele für die überbetrieblichen Kurse der EFZ-Grundbildung zu formulieren. Die Fachkommission Detailhandel des VSGU hat diesen Auftrag bereits wahrgenommen und unter Einbezug der üK-Fachlehrerschaft diese Leistungsziele formuliert.

Info
https://app.konvink.ch/Institution/13/0/1

Verwandte Themen

News

„In schwierigen Zeiten ist die Solidarität wichtig“

Wenn eine ganze Branche vom Lockdown betroffen ist, dann beschäftigt das auch ihren Verband.

mehr
Mein VSGU

Die „externe Mitarbeiterin“

VSGU-Neumitglied Manuela Weingart erklärt, weshalb sie dem Branchenverband beigetreten ist.

mehr
Mein VSGU

„Die Ausbildung würde es so nicht mehr geben“

Stefan Thoma aus Zofingen ist seit 2014 im Vorstand des VSGU.

mehr