Share

Premiere für den „Flaming Grace“

Im Rahmen der Artgenève (3. – 6. März) stellt Gübelin Jewellery erstmals den Cocktailring „Flaming Grace“ sowie die Kooperation mit dem Künstler Thomas Liu Le Lann vor. Das Kunstwerk ist von der Innenwelt des Padparadscha-Saphirs inspiriert und feiert an der Genfer Kunstmesse Premiere. Unter dem Mikroskop offenbaren Farbsteine ihr einzigartiges Innenleben, das im Laufe von Millionen von Jahren entstanden ist. Dabei ermöglicht die hochauflösende Mikrofotografie in die Innenwelt des seltenen Padparadscha-Saphirs aus Sri Lanka (9.03 ct, 89 Gübelin-Punkte) einzutauchen und dessen verborgene Schönheit zu entdecken. Im Zuge der Kunstkooperation teilte Gübelin die Aufnahme des Padparadschas mit Thomas Liu Le Lann. Dieser liess sich ebenfalls inspirieren und schuff die Skulptur „Before Shade and Indifference; Kunstbot IV; Aurora Capsule“ aus mundgeblasenem Glas dazu.

Der skulptural aufgebaute Cocktailring ist mit dem ovalen Padparadscha sowie pastellfarbenen Saphiren und Diamanten von zusammen mehr als 17 Carat besetzt. So entsteht eine Farbkomposition, die sowohl das Gefieder des Flamingos als auch den Sonnenaufgang auf Sri Lanka reflektiert. Wie jede Kreation von Gübelin Jewellery ist auch der Cocktailring mit einem Rubin besetzt. Kunstvoll platziert, verleiht der brillantbesetzten Ringschiene ein rotfunkelndes Highlight, umgeben von einer organisch geschwungenen Entourage, die an die Form des Rings erinnert und sie widerspiegelt.

 

Verwandte Themen

News

Gübelin eröffnet TimeVallée-Boutique

Mit der neuen Zusammenarbeit wird das Haus Gübelin diversifiziert.

mehr
Products

Hommage an den kolumbianischen Smaragd

Bei Gübelin Jewellery ist ein Cocktailring entstanden, der an die Wasserfälle im kolumbianischen Hochland erinnert.

mehr
Products

Inspiriert von der Innenwelt

Die Chandelier-Ohrhänger „The Palm“ von Gübelin Jewellery sind eine Hommage an den Smaragd und dessen Herkunftsland.

mehr