Share

Premiere in Bern

Die 84 von der Akademie des Grand Prix d’Horlogerie de Genève (GPHG) vorausgewählten Uhren des Jahres 2020, die derzeit in der Boutique von Bucherer in Zürich ausgestellt sind, werden vom 23. bis 25. Oktober in Bern im noblen Rahmen des Hotels Bellevue Palace gezeigt. Dieser Zwischenhalt in Bern ist eine Premiere für den GPHG.

Die Wanderausstellung, die normalerweise in Grossstädten auf der ganzen Welt zu sehen ist, wird erstmals auf einer Tournee durch die Schweiz präsentiert. Diese für das Publikum öffentliche Ausstellung bietet eine einzigartige Gelegenheit, die von knapp 50 Marken eingereichten Uhrenneuheiten an einem Ort versammelt zu sehen. Sie erlaubt Uhrenliebhabern und anderen Liebhabern des feinen Handwerks, die technischen und künstlerischen Fähigkeiten der aktuellen Uhrmacherkunst in ihrer ganzen Vielfalt zu bewundern.

Die Ausstellung besticht auch durch das Design und Format der Präsentation, die Innovation und Sicherheit verbindet und es ermöglicht, die Uhren ohne Glasvitrinen zu bewundern. „Wir sind begeistert, diese grossartige Ausstellung in Bern zu begrüssen und einem breiten Publikum die Möglichkeit zu geben, die Meisterwerke aus erster Hand zu sehen“, so Urs Bührer, Direktor des Hotels Bellevue Palace.

Raymond Loretan, Präsident des GPHG, freut sich ebenfalls ausserordentlich auf das Ausstellungswochenende in Bern: „Die Präsenz in der Bundeshauptstadt ist für eine Schweizer Wanderausstellung unerlässlich. Wir sind stolz darauf, dem Berner Publikum die Kandidaten für die „Oscars“ der Uhrenindustrie vorzustellen, und danken dem Hotel Bellevue Palace, dass es uns einen geräumigen und luftigen Rahmen zur Verfügung gestellt hat, in dem man die Uhren unter strikter Einhaltung der Hygienevorschriften bewundern kann.“

Die ausgestellten Uhren wetteifern miteinander, um die berühmte Aiguille d’Or (den Goldenen Zeiger) oder einen der anderen 18 Preise für herausragende uhrmacherische Leistungen des Jahres zu gewinnen. Nach La Chaux-de-Fonds, Zürich und Bern werden die Uhren vom 31. Oktober bis 15. November im Genfer Musée d’Art et d’Histoire zu sehen sein.

Die Liste der Sieger 2020 wird am 12. November bei der 20. Preisverleihung des GPHG im Théâtre du Léman in Genf vorgestellt. Dieser Anlass wird live auf Gphg.org und Euronews.com sowie von Medienpartnern übertragen.

www.gphg.org

Öffnungszeiten der Ausstellung im Bellevue Palace in Bern: Freitag, 23. Oktober, von 11 bis 20 Uhr; Samstag, 24. Oktober, von 11 bis 17 Uhr; Sonntag, 25. Oktober, von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos. Am Freitag und Samstag gibt es geführte Besuche mit einem Uhrenexperten.

Verwandte Themen

News

Piaget schwingt oben aus

Die „Altiplano Ultimate Concept“ von Piaget hat am Grand Prix d’Horlogerie de Genève 2020 den Hauptpreis gewonnen.

mehr
Focus
 

Die neue Akademie des GPHG

Der Auswahlprozess des Grand Prix d’Horlogerie de Genève für die „Présélection“ mit 84 Uhren ist transparenter und internationaler geworden.

mehr
Watches

Eine logische Siegerin

18 Preise sind beim diesjährigen GPHG vergeben worden. Eine Siebner Auswahl besonders illustrer Modelle.

mehr