Share

Sicher an die Vicenzaoro

Für die Messeorganisatorin Italian Exhibition Group IEG steht die Sicherheit ihrer Ausstellerinnen, Besucher und Mitarbeiterinnen an erster Stelle. Deshalb muss ab September jede Person, die das Messegelände während einer Veranstaltung betreten will, einen sogenannten „Grünen Pass“ oder ein gleichwertiges Dokument ihres Landes vorweisen, das besagt, dass sie entweder geimpft, genesen oder in den letzten 48 Stunden negativ getestet worden ist. „Das Ziel“, sagt Corrado Peraboni, CEO der IEG, „ist es, unseren Ausstellern und Besuchern Covid-freie Hallen zu garantieren, einen Ort, an dem man sich nur um das Geschäftliche kümmern muss. Der Wunsch nach dieser Massnahme kam laut und deutlich von den Unternehmen, insbesondere von den multinationalen Konzernen, die ihren Mitarbeitern […] maximale Sicherheit garantieren wollen.“ Eine der ersten Messen, die davon betroffen ist, ist die Vicenzaoro, die vom 10. bis 14. September in Vicenza stattfindet.

Weiter bietet die IEG in Zusammenarbeit mit der Firma Arletti&Partners einen neuen Service für sicheres Reisen an. Aussteller und Besucher können sich via „Save-Travel-Formular“ auf der Webseite über die Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen in Italien informieren lassen, was besonders im Hinblick auf die sich ständig ändernde Pandemie-Situation hilfreich ist.

iegexpo.it

Titelbild: Corrado Peraboni, IEG

Verwandte Themen

Trade

Inova punktet mit Qualität

Mit 270 Ausstellern ist die Fachmesse für Schmuck, Edelsteine, Perlen und Uhren in Wallau erneut gewachsen.

mehr
News

Startschuss in Vicenza

Die Vorfreude ist gross. Die Schmuckmesse Vicenzaoro öffnet vom 10. bis 14. September ihre Tore.

mehr
Messen

Die Messen sind zurück

Inova Collection, Ornaris und Geneva Watch Days – an den ersten Messen des Jahres wurde der persönliche Kontakt von allen geschätzt.

mehr