Share

Revision der Detailhandels-Ausbildung

Die „Bildung Detailhandel Schweiz“ hat als zuständige Organisation der Arbeitswelt OdA für die Grundbildungen im Detailhandel nach vorgängiger Konsultation der Kommission „B&Q Detailhandel“ am 17. Mai folgende Entscheide gefällt:

  • Die Übersicht der Handlungskompetenzen sowie das Berufsbild (Qualifikationsprofil) für die EFZ-Grundbildung wurden verabschiedet. Dies unter Vorbehalt der Spezialisierung „E-Commerce“ sowie redaktionellen Bereinigungen durch das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI.
  • Die allgemeine Branchenkunde soll ab 2022 nicht weitergeführt werden.
  • Ausbildungs- und Prüfungsbranchen wurden beauftragt, bis am 31. August auf der Basis von 13 bis 15 üK-Tagen Leistungsziele für die überbetrieblichen Kurse der EFZ-Grundbildung zu formulieren. Die Fachkommission Detailhandel des VSGU hat diesen Auftrag bereits wahrgenommen und unter Einbezug der üK-Fachlehrerschaft diese Leistungsziele formuliert.

Info
https://app.konvink.ch/Institution/13/0/1

Verwandte Themen

„In schwierigen Zeiten ist die Solidarität wichtig“

Wenn eine ganze Branche vom Lockdown betroffen ist, dann beschäftigt das auch ihren Verband.

mehr

Die „externe Mitarbeiterin“

VSGU-Neumitglied Manuela Weingart erklärt, weshalb sie dem Branchenverband beigetreten ist.

mehr

Geldwäschereigesetz

Der VSGU hat sich in Zusammenarbeit mit dem UBOS erfolgreich in die Vernehmlassung des Geldwäschereigesetzes eingebracht.

mehr