Share

Willkommen in Genf

Die GemGenève ist eröffnet. Mehr als 190 renommierte internationale Aussteller zeigen den Fachbesuchern bis am Sonntag im Genfer Palexpo ihre Schätze und Kollektionen. Edelsteine, Perlen, Vintage-Schmuckstücke genauso wie Designkreationen zeitgenössischer Schmuckhersteller und Jungdesigner sind zu entdecken.

Bei der Premiere im Vorjahr, die von der Fachwelt sehr gut aufgenommen wurde, sind etwas mehr als 140 Aussteller nach Genf gekommen. Bester Beweis für die erfolgreiche Lancierung der GemGenève ist das diesjährige Ausstellerwachstum um 22 Prozent. Und dies, obwohl die Messegründer Thomas Faerber und Ronny Totah sich auf Qualität konzentrieren und alles andere als einen Massenevent anstreben.

Nach dem letztjährigen Leitwort „Suchen und Finden“ steht die GemGenève 2019 unter dem Motto „Finden und Fühlen“. Damit ist angedeutet, dass es an der neuen Genfer Fachmesse nicht nur ums nüchterne Business, sondern auch um viel Leidenschaft, Emotionalität und Körperlichkeit geht, für die Edelsteine und Schmuckstücke immer auch stehen. Eine Welt der Gefühle, die in Genf in diesen Tagen entdeckt werden darf.

Ring „Rose Bud“ der Londoner Schmuckdesignerin Ming Lampson, mit rosafarbenem Spinell und Saphiren in Roségold 750; zu sehen im Designer Vivarium.

Neben dem Ausstellungsbereich „Designer Vivarium“ mit aufstrebenden internationalen Schmuckdesignern ist zudem die Genfer Designschule HEAD mit einem Stand vertreten. Zu sehen sind dort Kreationen von Studenten, die im Rahmen eines Designwettbewerbs entstanden, bei der die Genfer Abouchar SA sich als Sponsor beteiligte. Zusätzlich bietet ein Rahmenprogramm mit zahlreichen Fachvorträgen rund um die Schmuck- und Edelsteinbranche interessante Einblicke zu aktuellen Themen.

Info
www.gemgeneve.com

Verwandte Themen

Die Bahamas können warten

Wer Ende August seinen Flug auf die Bahamas noch nicht gebucht hat, sollte sich einen Besuch an der „Inova Collection“ rot in der Agenda eintragen (24.-26.8.).

mehr

Sonnenschein und kleine Wolken

Die Aussteller der EPHJ zeigten sich mehrheitlich zufrieden, da und dort war aber auch von der aktuell leichten Verlangsamung in der Uhrenindustrie die Rede.

mehr

Ornaris in Bern

An der Konsumgütermesse Ende August präsentieren auch Schmuckhersteller und -händler wieder ihre Neuheiten.

mehr