Lesezeit

2m 6s

Share

50 Jahre Orexport

Der Tessiner Schmuckhersteller Orexport feiert sein 50-jähriges Bestehen. Die hochwertigen Schmuckstücke entstehen in den zwei Manufakturen in Chiasso und Arezzo. Das Familienunternehmen wurde von Gianfranco Cilluffo gegründet. Seit 20 Jahren sind auch seine Kinder Mattia und Chiara mit viel Leidenschaft in der Firma tätig.

9-19_Jewellery_Orexport-Mattia_Chiara[1] 9-19_Jewellery_Orexport-Gianfranco-Cilluffo 9-19_Jewellery_Orexport-Dreams-Collection 9-19_Jewellery_Orexport-Precious-Link-C_-(002)
<
>
Armreif und Ring aus der neuen Dreams Collection in Gold 750 mit Brillanten.

Die Schmuckstücke von Orexport zeichnen sich durch ihr vielseitiges, zeitgenössisches Design und präzise Verarbeitung aus. 1969 gründete der heutige Präsident Gianfranco Cilluffo das Unternehmen. Sein Feuer und die Leidenschaft für edlen Schmuck teilt er heute mit seinen Kindern Mattia und Chiara, die ebenfalls ins Geschäft eingestiegen sind und im Jahr 2000 die Schmuckmarke Matthia’s & Claire lanciert haben.

Die exklusiven Kollektionen werden in den eigenen Ateliers in Chiasso im Tessin und in Arezzo (Italien) entworfen, entwickelt und hergestellt. „Wir betrachten es als unsere Verpflichtung, den höchsten Ansprüchen unserer Kunden zu entsprechen“, erklärt Mattia Cilluffo. „Aus diesem Grunde verlässt kein Stück unsere Manufaktur, bevor es einer rigorosen Endprüfung unterzogen wurde.“

Bis zur Mine zurück

Nachhaltigkeit und „sauberes“ Gold sind für Orexport nicht nur Schlagzeilen sondern Grundsätze, die das Unternehmen seit Jahren ernst nimmt. So werden die Schmuckstücke der Marke Matthia’s & Claire ausschliesslich aus Gold der Firma Valcambi S.A. in Balerna (TI) gefertigt. Das Valcambi-Green-Gold ist ein geschütztes Label der Schweizer Edelmetallraffinerie. Es stellt sicher, dass über die gesamte Goldproduktionskette alle Nachhaltigkeitskriterien erfüllt werden. Von der Mine bis zur Auslieferung des fertigen Produkts ist Valcambi Green Gold rückverfolgbar. Es wird separat raffiniert und nie mit anderem Gold vermischt.

Der Schmuckhersteller Orexport, wurde von Valcambi geprüft und zugelassen Green Gold für seine Schmuckproduktion zu kaufen und zu verarbeiten. Von der Mine bis zur Produktion durch Orexport ist Green Gold mit verschiedenen Abläufen verbunden:

• Green Gold Dore wird von einer Mine abgebaut, die die Menschrechte respektiert, sozial und ethisch verantwortungsvoll handelt, sowie umweltschonende Gewinnungsmethoden anwendet.

• In der Schweizer Edelmetallraffinerie wird Valcambi Green Gold separat raffiniert.

• Ein unabhängiger Revisor überwacht und garantiert den gesamten Prozess.

• Am Ende des Raffinationsprozesses stellt der Revisor einen abschliessenden Bericht aus.

• Orexport verarbeitet das Green Gold ebenfalls separat von seiner anderen Produktion.

• Valcambi beaufsichtigt und beglaubigt die Produktionsmethode von Orexport Green Gold.

„Wir sind stolz, der erste und einzige Schweizer Hersteller zu sein, der dieses qualitativ hochwertige Edelmetall verarbeitet und in Liebe verwandeln darf – beispielsweise mit den Eheringen von Matthia’s & Claire“, sagt Mattia Cilluffo.

www.orexport.com und www.matthiasandclaire.com

Verwandte Themen

Trade
 

Messejahr mit Fragezeichen

In welcher Form es 2021 in der Schweiz eine branchenübergreifende Messe geben wird, ist offen. Die Vicenzaoro und die Inhorgenta Munich stehen als neue Messezentren bereit.

mehr

Schmuck in der Coronakrise

Auch in Zeiten von Covid-19 waren unsere Goldschmiede kreativ und haben die Zeit für neue Schmuckstücke genutzt.

mehr

„Wir wollen die Branche zusammenzubringen“

Die GemGenève findet vom 5. bis 8. November im Genfer Palexpo statt.

mehr