Share

1000+ Marken, viele Events: die Vicenzaoro wartet

Über tausend ausstellende Marken werden vom 9. bis 13. September an der Schmuck- und Uhrenmesse Vicenzaoro präsent sein. Ein absoluter Höhepunkt ist auch das Rahmenprogramm mit einer Vielzahl namhafter Branchenleute, Referenten und Podiumsteilnehmer. Darunter Guido Grassi Damiani, Präsident der Damiani-Gruppe und des Ethikausschusses des italienischen Edelsteinverbandes Assogemme, Julien Stervinou, Leiter des Sustainable Innovation Lab für Uhren und Schmuck bei Kering, Iris Van der Veken, Geschäftsführerin der Watch & Jewellery Initiative, Lynn Yeager, Redaktorin der Vogue USA und der New York Times, sowie Marianne Fisher und Ida Faerber, die ihrerseits jeweils die vierte Generation von zwei global agierenden Unternehmen im Handel mit Vintage- und antikem Schmuck repräsentieren.

„Vero è bello“, Damianis Worte

Wie kann man auf dem globalen Schmuckmarkt, wo das Wort Technologie praktisch gleichbedeutend mit „synthetisch” ist, den Unterschied zwischen echt und unecht unmissverständlich erklären? Auf der Vicenzaoro wird der Präsident der Damiani-Gruppe, Guido Grassi Damiani, am Samstag, 10. September, eine Antwort geben und dabei gleichzeitig die Professionalität der italienischen Juweliere in den Fokus rücken. Sein Vortrag trägt den Titel „Echt ist schön. Die Bedeutung und der Wert natürlicher Diamanten für die italienischen Schmuckindustrie“. Eingeführt wird er durch den Präsidenten des italienischen Edelsteinverbandes Assogemme, Paolo Cesari, sowie der Präsidentin des Verbandes der italienischen Schmuckindustrie Federorafi, Claudia Piaserico.

Am Freitagnachmittag, dem 9. September, wird zudem Jerôme Favier, CEO der Damiani Group, auf der Hauptbühne der Vicenzaoro einen Überblick über die Herausforderungen des Marktes und den Marktwert von Diamanten geben sowie einen Überblick bieten zu den Herausforderungen und strategischen Entscheidungen, die die künftige Entwicklung seines Unternehmens prägen werden.

Zukunftsprognosen gemäss „Intesa Sanpaolo“

Stefania Trenti, Leiterin der Industrieforschung der Abteilung Marktstudien und Forschung von Intesa Sanpaolo, und Augusto Ungarelli, Präsident von Vendorafa Lombardi und ehemaliger Präsident des Club degli Orafi Italia, werden einen Überblick zum Zustand der italienischen Gold- und Schmucklieferketten geben. Im Vortrag „Der italienische Gold- und Schmucksektor, ein komplexes und unsicheres Szenario“, der in Zusammenarbeit mit dem Club degli Orafi Italia am Freitag, 9. September, stattfindet, werden die Ergebnisse einer von Intesa Sanpaolo durchgeführten Studie vorgestellt.

Trendvision: das Metaverse ist da

Die Goldschmiedeindustrie ist, wie andere globale Lieferketten auch, in die digitale Wirtschaft eingebunden, die ihre Kreativität und ihre Vertriebskanäle mit Hilfe von Blockchain-Technologien und der Entwicklung des Internets zum Metaverse weiter ausbaut. Die mittelfristigen Auswirkungen dieser Entwicklung stehen am Samstag, den 10. September, in der Veranstaltung „Chromaverse: Wie das Metaverse und NFTs die Verbraucher und den Schmucksektor beeinflussen“ im Zentrum. Durchgeführt wird dieser Anlass vom Unternehmen „Trendvision Jewellery + Forecasting“ unter Leitung von dessen Gründerin und Kreativdirektorin Paola De Luca. Im gleichen Rahmen wird De Paola auch das Trendbook 2024+ vorstellen. Zu den Gästen gehören Rebecca Forster, Präsidentin von Hearts on Fire, Angie Marei, Gründerin & Schmuckdesignerin von Marei New York, Anna Adriani, Marketingleiterin von Fondaco dei Tedeschi by DFS in Venedig, Naman Sidharth, Mitbegründer von NFJ Labs, sowie Lynn Yeager Mitarbeiterin der Vogue USA und der New York Times.

CIBJO-Seminare und die Herausforderungen der Branche

„Ein neues Paradigma für die Vermarktung von Diamantschmuck: Verlagerung des Schwerpunkts von Männern auf Frauen“ ist das erste von zwei Seminaren, die vom Weltschmuckverband CIBJO, organisiert werden und beide am Sonntag, 11. September, stattfinden. Der Schwerpunkt liegt auf der neuen sozialen Rolle, die Frauen beim Kauf von Schmuck und Edelsteinen einnehmen. CIBJO-Präsident Gaetano Cavalieri wird eine Einführungsrede geben. Vorträge halten werden Julien Stervinou, Leiter des Sustainable Innovation Lab for Watches & Jewelry von Kering; Mina El Hadraoui, Direktorin des Natural Diamond

Council France; die Journalistin Bérengère Treussard von Like AB sowie die Moderatoren Edward Johnson (Edward Johnson Consulting) und Elle Hill (Hill & Co).

Die zweite Veranstaltung, „Entwicklung eines globalen Ansatzes zur Regulierung der Schmucklieferkette“ befasst sich mit den Möglichkeiten der Regulierung der Schmucklieferkette auf globaler Ebene. Die Redner werden unter anderem Iris Van der Veken, Geschäftsführerin der Watch & Jewellery Initiative, Tiffany Steven, Präsident und CEO des Jewelers’ Vigilance Committee USA, Sara Yood, Deputy General Counsel des Jewelers’ Vigilance Committee USA, sowie John Mulligan, Leiter für Marktbeziehungen und Klimawandel des World Gold Council sein.

Junge Designer: Raum für Talente

Am Sonntag, den 11. September, werden Ellen Joncheere, CEO von HRD Antwerp, und Gaetano Cavalieri, Präsident des CIBJO, der zusammen mit der Italian Exhibition Group die Initiative sponsert, den neuen Designpreis HRD Design Awards vorstellen, der im Januar 2023 im Rahmen der Vicenzaoro stattfinden wird. Mit dabei sind drei junge Talente (Finalisten der vorherigen Ausgaben des Wettbewerbs). Mit ihren kreativen Ideen haben sie den Wettbewerb weiterentwickelt.

Vintage-Schmuck, zwischen Vergangenheit und Moderne

Der ikonische Wert von Schmuck, erzählt von denjenigen, die für drei Generationen der Forschung und des Handels mit einzigartigen Schmuckstücken stehen und die Geschichte des Schmucks selber täglich prägen. Am Samstag, 10. September, werden Marianne Fisher, an der Spitze von Paul Fisher Inc., und Ida Faerber von Faerber Collection gemeinsam mit Amanda Triossi, Schmuckhistorikerin, Autorin und Kuratorin sowie Marie-Cécile Cisamolo, Director Jewellery Specialist bei Sotheby’s über die Faszination von Vintage- und antikem Schmuck diskutieren. Das Podiumsgespräch „Vintage and antique jewellery: zwischen Vergangenheit und Moderne“ wird kuratiert und moderiert von Donatella Zappieri, Beraterin für Schmuckgeschäfte.

Vom 9. bis 11. September wird die IEG-Veranstaltung VO Vintage zudem Experten, Sammler und Liebhaber edler Vintage-Uhren und -Schmuckstücke, wie Ugo Pancani, Sandro Fratini und Bruno Bergamaschi, im Foyer im ersten Stock des Vicenza Expo Centre vereinen.

Alle Veranstaltungen werden auch als Live-Stream auf der IEG-Plattform The Jewellery Golden Cloud mit einer Simultanübersetzung übertragen.

Das aktualisierte Programm finden sich unter: www.vicenzaoro.com.

Verwandte Themen

Trade

„Messen müssen Neuentdeckungen ermöglichen“

Marco Carniello, Global Exhibition Director Jewellery & Fashion der Italian Exhibition Group, zur Strategie der Vicenzaoro.

mehr
News

Erfolgreiche Vicenzaoro

Die September-Austragung der Vicenzaoro ist erfolgreich über die Bühne gegangen.

mehr
News

Vorfreude auf Vicenza

Die kommende Vicenzaoro geht vom 9. bis 13. September über die Bühne.

mehr