Share

Alte Tradition neu interpretiert

Schweizer Traditionen und ihr Handwerk sind Kult und dies soll unbedingt so bleiben. Dazu gehören auch Scherenschnitte. Das hat Rebecca Ziegler von Retra (Reinterpreting Traditions) aus Rapperswil inspiriert, den Scherenschnitt in einer tragbaren Variante als Schmuck  mit einem Twist Moderne zu interpretieren. Die Schmuckstücke der Kollektion “finecut jewelryline” entstehen in Zusammenarbeit mit dem Luzerner Goldschmied Mauro Morson von Apero. Sie erinnern an die Schönheiten der Schweiz und sind in Edelstahl erhältlich. Auf Anfrage gibt es die Ringe auch in Edelmetall. Jedes Produkt erzählt eine eigene Geschichte und weckt Emotionen. Die Schmuckstücke sollen Schweizerinnen und Schweizer, Heimwehschweizer oder Schweiz-Fans Freude bereiten und sind ein ideales Geschenk an stilbewusste Menschen.

Info

www.retra-swiss.ch

 

 

Verwandte Themen

Watches
 

Wenn Uhren Sinn machen

Die Basler Uhrenmarke Belchengruppe hat seine erste Kollektion lanciert.

mehr
Cover Story

Bólido

E-Innovationen für den Fachhandel

mehr
Jewellery

Die Lieblinge der Goldschmiede

Wir haben Goldschmiede nach ihrem Lieblingsdesign im ausklingenden Jahr gefragt.

mehr