Lesezeit

2m 7s

Share

Die Härte von Schmucksteinen

Während man die Ritzhärte nach Mohs bei allen Mineraltabellen nachlesen kann, ist über die Widerstandskraft gegen Abtragung von Schmucksteinen kaum etwas bekannt. Mit eigenen Messungen wurden nun die Schleifhärten einiger Schmucksteine bestimmt und publiziert. Der Wiener Ingenieur August Rosiwal hat zu Beginn des 20. Jahrhunderts Härtemessungen an Gesteinen (Granit, Porphyr, Basalt) vorgenommen und publiziert, die beispielsweise im Strassenbau verwendet werden. Ihm war klar, dass die klassische Ritzhärte nach Mohs bei Mineralgesellschaften (d.h. Gesteinen) nicht anwendbar ist, denn jedes Mineral hat seine eigene Ritzhärte. Rosiwal hat seine Proben standardisiert abgeschliffen und d . . . werden Sie Abonnent, um weiterzulesen.

Loggen Sie sich bitte ein.

Falls Sie kein Goldor-Abonnement besitzen,
können Sie hier Abonnent werden.

Verwandte Themen

Focus
 

Ein Showroom zum Handeln und Sein

Im neuen Showroom in Olten will Lucas Schweizer nicht “nur” mit Edel- und Farbsteinen handeln.

mehr
Focus
 

Marktbericht Farbsteine

Der Markt für Farbsteine leidet weiterhin unter den Folgen der COVID-19-Pandemie.

mehr
Focus
 

Marktbericht Farbsteine

Das Jahr 2020 hat für den Edelsteinmarkt dynamisch begonnen. Niemand ahnte, was uns im Frühjahr erwarten würde.

mehr