Lesezeit

4m 15s

Share

Ein unschönes Ende

Qlocktwo hat ihrem langjährigen Schweizer Vertriebspartner Hans Erb und seiner Firma Timesign per Ende März die Zusammenarbeit gekündigt. Die Marke aus Schwäbisch-Gmünd wird den Schweizer Vertrieb künftig in Eigenregie von Schaffhausen aus organisieren. Zudem hat sie die Zahl der Verkaufspunkte reduziert. Punkto Partnerschaft, Lieferqualität und Service tritt das Unternehmen in grosse Fussstapfen. Das abrupte Ende zwischen der Marke Qlocktwo und dem Schweizer Vertriebspartner Hans Erb steht symptomatisch für einen verbreiteten Wertverlust der Partnerschaft zwischen Marken und ihren Händlern. Umso bedenklicher, dass es in diesem Fall in der Person von Hans Erb einen Vertriebsveran . . . werden Sie Abonnent, um weiterzulesen.

Loggen Sie sich bitte ein.

Falls Sie kein Goldor-Abonnement besitzen,
können Sie hier Abonnent werden.

Verwandte Themen

Trade
 

Schweizer Umsätze im Blickfeld

Der Schweizer Uhren- und Schmuckdetailhandel verzeichnete im Tourismusbereich 2020 einen massiven Umsatzrückgang.

mehr
Watches
 

Und sie bewegen sich doch

Eine kleine Auswahl neuer Uhren rund ums Osternest und darüber hinaus.

mehr
News

Junghans präsentiert WM-Uhr

Junghans präsentiert zur Nordischen Ski-WM 2021 in Oberstdorf ein offizielles Sondermodell.

mehr