Lesezeit

4m 12s

Share

„Es braucht Erlebniswelten“

Das Basler Traditionsgeschäft Mezger Uhren und Juwelen an der Freie Strasse 101 schliesst seine Tore Ende Juli. Ganz aufhören mag Inhaber Urs Mezger aber noch nicht. Die von ihm geführte Cartier-Boutique an der Streitgasse 1 bleibt noch bis 2023 bestehen und wird anschliessend an der Freie Strasse 101 neu eröffnet. Gold’Or: Herr Mezger, Sie schliessen Ende Juli Ihr Geschäft Mezger Uhren und Juwelen, warum? Urs Mezger: Es ist ein Zusammenspiel verschiedener Gründe. Zentral ist sicher, dass sich die Branche in den letzten Jahren stark verändert hat. Die Marken übernehmen die Distribution bis zum Endkunden immer direkter, sei dies online, sei dies mit eigenen Geschäften. Gemäss ei . . . werden Sie Abonnent, um weiterzulesen.

Loggen Sie sich bitte ein.

Falls Sie kein Goldor-Abonnement besitzen,
können Sie hier Abonnent werden.

Verwandte Themen

News

Schöner trinken

Das Historische Museum Basel zeigt eine bedeutende Privatsammlung barocker Silberobjekte zum Thema Trinken.

mehr
Jewellery
 

Viel Mut in turbulenter Zeit

Lienhard Fine Jewellery hat an Ostern 2021 in Baden ein zweites Geschäft eröffnet.

mehr
News

Erfolgreiche GemGenève

Die Organisatoren der GemGenève ziehen eine positive Bilanz der Ausgabe, die vom 5. bis 8. Mai über die Bühne gegangen ist.

mehr