Lesezeit

2m 10s

Share

Frische Designs

An der Inhorgenta in München und an der Baselworld gibt es neben den bekannten Marken auch immer wieder neue, avantgardistische Schmuckkollektionen von grösstenteils jungen Schmuckdesignerinnen und -designern zu entdecken. Eine kleine Auswahl:

Diesen Ring hat Joan Datzira aus Barcelona gefertigt und an der Inhorgenta gezeigt. Das schmucke Stück gehört zur Kollektion Terra Aquamarine und besteht aus Silber 925, Gelbgold 750 und einem ungeschliffenen Aquamarin.

Misui ist eine Vereinigung von Schmuckkünstlern aus verschiedenen Ländern, die in Barcelona angesiedelt ist. An der Inhorgenta waren verschiedene Stücke zu sehen. Dieser Ring aus der Kollektion Third Spirit wurde von Marc Monzó kreiert. Das „Gerüst“ aus Gold 750 ist mit einem Turmalin, einem Aquamarin und einem Diamanten bestückt.

Diese Ohrringe aus dem Atelier Allis Jewellery im Stadtviertel Graça von Lissabon sind aus vergoldetem Silber mit sandgestrahlter Oberfläche. Die beiden jungen Goldschmiedinnen Isabel Santos und Inês Calado stellen originelle Stücke zu verschiedenen Themen her. Diese gehören zur Kollektion Animal und erinnern an die Haut einer Kobra. Sie waren in München zu sehen.

Mit natürlichen Materialien experimentieren ist die grosse Leidenschaft von Lorenzo Pepe, der ursprünglich aus Mailand stammt und seine Neuheiten an der Inhorgenta präsentiert hat. Seit mehr als zehn Jahren lebt er auf Formentera. Er arbeitet hauptsächlich mit Gold, Silber und oxidierter Bronze. Aus Silber 925 besteht auch dieser Ring von ihm.

Farbig beschichtete Ketten aus Materialien wie Gold, Silber und Edelstahl zeigte Schofer Germany an der Baselworld. Der deutsche Kettenhersteller greift mit der Kollektion Trend Line die Farben auf, die die Modewelt der kommenden Saison prägt. Egal ob lebendige Farbtöne oder neutrale Klassiker, die Auswahl der Ketten mit Acrylbeschichtung ist beinahe grenzenlos.

Der Ohrschmuck und der Ring der Marke Victor Mayer, die ihre Neuheiten an der Baselworld zeigte, sind aus Rotgold 750 mit petrolfarbenem Feuer-Email auf Silber 925 mit Art Deco-Guilloché und Brillanten. Die Kollektion ist auf 300 Stück limitiert. Die Handwerkskunst ist seit mehr als 120 Jahren das Metier der süddeutschen Manufaktur. Zu den Spezialitäten zählen das Guillochieren, Gravieren und Emaillieren.

An der Baselworld präsentierte die Schmuckherstellerfirma Nanis aus Trissino bei Vicenza in Italien unter anderen dieses Collier aus 18-karätigem Gelbgold mit Diamanten. Die von Hand gravierte Oberfläche des Edelmetalls lässt Licht ins Gold eindringen und verleiht ihm einen besonders warmen Glanz.

Zum Thema „Gold meets Wood“ hat Scheffel Schmuck aus München an der Baselworld unter anderem neue Armspangen präsentiert. Dieses Stück mit spezieller Drehmechanik wurde aus dem harten Pockholz des Guajak-Baum gefertigt. Der violette und der grüne Amethyst sind in Rotgold gefasst.   

Verwandte Themen

Üppiges Programmbouquet

Vom 14. bis am 17.Februar trifft sich die Schmuck-, Stein- und Uhrenbranche in München.

mehr

„Ich bin ein Sommermensch“

Die sympathische Projektleiterin der Inhorgenta verrät in unserer Serie „Mein Stil“ was sie mag und worauf sie gerne verzichtet.

mehr

Festina Group zurück in München

Die spanische Festina Group wird mit ihren Marken 2020 wieder an der Inhorgenta Munich ausstellen.

mehr