Lesezeit

2m 28s

Share

Gemworld Munich

Rund 450 Aussteller der Munich Show – Mineralientage München bieten rohe oder geschliffene Edelsteine an, Schmuckmarken und -Designer präsentieren im Bereich Gemworld Munich ihre Kreationen. Die Herbstmesse, die mit ihrem umfassenden Rahmenprogramm längst zu den wichtigen Plattformen für Goldschmiede zählt, findet wiederum am letzten Wochenende im Oktober statt.

Die Organisatoren der Mineralientage München, zu der auch die Gemworld Munich gehört, sind guter Dinge, was den Stand der Anmeldungen anbelangt. „Viele Aussteller haben bereits nach der letzten Messe oder kurz vor Weihnachten zugesagt“, so der Marketingverantwortliche Jens Rödel. Die Hallenpläne für die Messe Ende Oktober würden bereits zu 95 Prozent bestehen. Nun gehe es darum, sich in den verbleibenden Monaten um die letzten Verhandlungen mit bisherigen und neuen Ausstellern sowie um das Rahmenprogramm zu kümmern.

5-19_Focus_Gemworld_Eingang 5-19_Gemworld_Stand-Hesse
<
>
Die Veranstaltung rund um Mineralien, Steine und Perlen findet Ende Oktober in den Hallen der Neuen Messe München statt.

Neues Forum für Edelsteine

Das Rahmenprogramm der Munich Show ist vielfältig. Neben einem Forum zu Mineralien und Steinen aller Art sowie einer Sonderschau zum Thema „wer sammelt schreibt Geschichte“, wartet die Messe dieses Jahr auch mit Neuerungen im Teilbereich Gemworld Munich auf. So beherbergt die Halle B6 erstmals ein eigenes Forum für Themen rund um den Edelstein. Experten halten Vorträge sowohl für die Fachleute wie auch fürs Publikum, zudem werden Workshops, zum Beispiel im Bereich Analyse, angeboten. Weiter findet dort neben den Nachwuchsplattformen „Young Designer’s Corner“ und „New Design Forum“ erstmals der traditionsreiche Anlass „European Open für Facettierer“ statt (S. 6).

Nach der erfolgreichen Präsentation der „Juwelen der Wittelsbacher“ 2018 ist die Halle B6 dieses Jahr Austragungsort einer Sonderausstellung über „Juwelen versunkener Dynastien Europas“. Dort werden Exponate der Wettiner, Wittelsbacher, Habsburger und der Romanovs sowohl aus Museen wie auch aus privaten Sammlungen zu sehen sein.

Grosses Edelstein-Angebot

Von den insgesamt 1250 Ausstellern der Munich Show bieten 450 Edelsteine in roher oder geschliffener Form an – es ist das grösste Angebot dieser Art in Europa. Schmuckschaffende finden Produkte in allen Segmenten von der unteren Preislage bis hin zu hochwertigen geschliffenen Farbedelsteinen von langjährigen Anbietern wie Hermann Grimm, Karl Faller, Paul Wild oder Claudia Hamman. Nach einer fast achtjährigen Pause kehrt die Edelsteinschleiferei Ekkehard F. Schneider an die Gemworld Munich zurück.

Neben europäischen Anbietern haben zahlreiche internationale Händler aus allen wichtigen Gebieten des Edelstein-Abbaus ihre Teilnahme an der Herbstmesse zugesagt. Im Perlenbereich sind Namen wie Hesse oder CHQ vertreten. Weiter präsentieren vier Institute im Edelsteinbereich ihre Dienstleistungen: Die Deutsche Gemmologische Gesellschaft, das Edelstein-Prüf-Institut, das GIA sowie die britische GEM-A.  Das Deutsche Diamant Institut wird ebenfalls mit einem Stand vertreten sein.

Speziell für Fachbesucher

Die Gemworld Munich findet vom 25. bis 27. Oktober in der neuen Messe München statt. Der Freitag ist jeweils Fachbesuchertag, Samstag und Sonntag sind für das Publikum geöffnet. Für Lieferanten, die während der ganzen Messe nur Wiederverkäufer bedienen wollen, bietet die Messe wiederum den Sonderbereich „Gemworld Professional“ an, zu dem ausschliesslich registrierte Fachhändler Zutritt erhalten.

www.gemworldmunich.com

Verwandte Themen

Edle Steine und Schmuck erleben

Am letzten Oktoberwochenende findet die Gemworld Munich statt.

mehr

Sprungbrett für die Karriere

Junge Schmuckschaffende können sich bis im August für den Wettbewerb Young Designer’s Corner anmelden.

mehr

Herbstmesse etabliert sich

An der Gemworld Munich standen im Oktober wiederum Steine aller Art im Mittelpunkt.

mehr