Lesezeit

2m 57s

Share

Modisch in die Festtage

Schon bald wird wieder Weihnachten gefeiert. Worauf man während der Festtage in Sachen Mode achten sollte, weiss niemand besser, als Luisa Rossi, unsere Expertin für Lifestyle und Mode:

Wenn es festlich wird, sollte das Outfit von Kopf bis Fuss durchdacht sein. Das schönste Kleid kann nichts ausrichten, wenn der Mantel nicht dazu passt. Das Konzept muss stimmen. Ich starte beispielsweise immer bei den Schuhen. Da gilt es zu überlegen, wohin man gehen muss, ob man lange stehen, weit gehen oder gar tanzen wird oder ob man die Schuhe nur zeigen kann. Das ausgewählte Paar gibt den Takt für ein Kleid, eine Hose oder ein elegantes Jumpsuit an. Unpassende Schuhe können das Erscheinungsbild irritieren, genauso wie ein gut gewähltes Paar alles aufwerten und ein Hingucker sein kann. Hier muss ich wiedermal den guten, zeitlosen Stiletto ins Spiel bringen, der vorne spitz und mit einem zwei bis zwölf Zentimeter hohen Bleistiftabsatz bestückt ist. Mir gefallen Stilettos in Wildleder sehr gut. Hübsch aussehen können auch Applikationen wie Maschen und dergleichen. Für Frauen, die flache Schuhe bevorzugen, gibt es auch harmonische Lösungen mit Ballerinas oder Sneakers in festlicher Optik.

9-18_Special_Luisa_Blazer 9-18_Special_Luisa_Kleid 9-18_Special_Luisa_Overall 9-18_Special_Luisa_Strumpfhose
<
>
Strumpfhose mit Strassapplikationen von Trasparenze.

Dann geht’s nach oben. Angesagt sind momentan Jumpsuits (Einteiler) aus edlen Stoffen sowie Blazer im Smokingstil. Letzterer kann mit Pailletten oder anderen glänzenden Teilen sowie einem Revers aus Samt besetzt sein. Dazu passt eine Hose mit Satinstreifen an der Seite – also eine klassische Smokinghose. Den Blazer trägt man am besten ohne Oberteil darunter. Bei zu grossem Ausschnitt lässt sich in den meisten Fällen schnell ein Druckknopf annähen oder frau hilft sich mit einer Stecknadel, die jedoch gewisse Gefahren birgt.

Dunkle Farben wirken immer elegant. Dieses Jahr setzen die Modeschöpfer vor allem auf Weinrot. Festliche Kleider gibt es aber auch in Pastellfarben, allen voran in verschiedenen Nude- und Rosatönen. Natürlich kann frau während der Festtage auch zu einem Jupe mit Oberteil greifen, aber wer sich für ein Kleid entscheidet, hat es einfacher. Auch da existiert jedoch die Qual der Wahl: Kleider – vom kleinen Schwarzen bis zum pompösen feuerroten – sollten mindestens stellenweise glänzen. Ganz nach dem Motto „wohldosierter Glamstyle“.

Accessoires spielen bei einem festlichen Outfit eine noch wichtigere Rolle als sonst. Ganz oben auf dem Podest steht die Clutch. Die kleine Handtasche verbreitet festliche Stimmung und sollte nicht nur zu den Kleidern, sondern zwingend auch zu den Schuhen passen. Sie kann zwar eigenständig daherkommen, sollte aber das restliche Outfit harmonisch abrunden. Auch Strümpfe erleben momentan ein Revival. Die Auswahl ist riesig: Vom Netzstrumpf bis zu feinen Stoffen mit Mustern und/oder glitzernden Applikationen gibt es alles. Hier muss wieder einmal gesagt werden: Weniger ist oft mehr, also darauf achten, dass bei auffälligen Strümpfen das Kleid eine eher dezente Note hat und umgekehrt.

Das Tüpfchen auf dem I oder dem Festoutfit, stellt dann schliesslich der Schmuck dar. An Weihnachten werden ja gerne die edelsten Stücke aus der Schatulle geholt. Doch auch hier muss abgewogen werden, wie viel es noch leiden mag, damit frau nicht „überladen“ daherkommt, denn eigentlich ist ja klar, dass der Christbaum keine Konkurrenz braucht.

Bei den Männern hat sich nicht viel geändert. Hoch im Kurs ist sicher immer ein perfekt sitzender Smoking, der mit einer hochwertigen Uhr und speziellen Manschettenknöpfen aufgewertet werden kann. In diesem Sinne wünsche ich allen ein schönes Jahresende und frohe Festtage.

Bild: Kleine, elegante Clutches dürfen diese Weihnachten nicht fehlen.

Verwandte Themen

Modetrends im Sommer

Luisa Rossi gibt Tipps.

mehr

Die Designmesse „in&out“

Vom 26. bis 28. Oktober treffen sich in der Alten Reithalle Aarau Liebhaberinnen und Liebhaber der Schweizer Design-Szene. Unter den . . .

mehr

Bitte nicht kleinkariert

Luisa Rossi gibt Modetipps für den Herbst.

mehr