Lesezeit

4m 57s

Share

„Nun bin ich wirklich angekommen“

Geneviève Côté ist in der Kategorie Design die neue Schweizer Meisterin der Goldschmiede. Die 28-Jährige hat ihre Lehre als zweite Ausbildung bei Péclard Suisse SA in Zürich absolviert und kürzlich abgeschlossen. Sie erzählt, was ihr dieser Titel bedeutet und wie sie sich die Zukunft vorstellt. [gallery order="DESC" size="large" gss="1" ids="26591,26585,26587"] Gold’Or: Geneviève Côté, wir gratulieren zum Schweizer Meistertitel in der Kategorie Design. Wie fühlen Sie sich? Geneviève Côté: Ich fühle mich sehr gut, kann immer noch kaum glauben, dass ich gewonnen habe. Die Preisverleihung musste online stattfinden. Konnten Sie trotzdem ein bisschen feiern? Das Ganze kam . . . werden Sie Abonnent, um weiterzulesen.

Loggen Sie sich bitte ein.

Falls Sie kein Goldor-Abonnement besitzen,
können Sie hier Abonnent werden.

Verwandte Themen

News

Design-Nachwuchs gesucht

Der Wettbewerb „Young Designer’s Corner“ der Gemworld Munich findet 2020 statt, der Anmeldeschluss ist Ende August.

mehr
Jewellery

Was mache ich nach der Lehre?

Die Organisatoren der Schweizer Goldschmiede-Meisterschaft rufen eine Plattform für Weiterbildungsangebote ins Leben.

mehr
Jewellery
 

Botschaften an die Zukunft

An der diesjährigen Schweizer Goldschmiede-Meisterschaft werden im Bereich Design 31 Lernende teilnehmen. Am 27. April findet die Preisverleihung statt.

mehr