Lesezeit

1m 56s

Share

Zodiac ist zurück

Zodiac steht für Präzision und Handwerkskunst – und das seit bald 140 Jahren. Durch die ständige Suche nach noch innovativeren Designs hat sich der Stil weiterentwickelt. Die Uhren von Zodiac sind technischer und dynamischer geworden.

9-18_CS-Fossil_ZO9703 9-18_CS-Fossil_Jetomatic-schwarz 9-18_SU18_ZOD2350621_1
<
>
Jetomatic Automatic (40 mm)

Älteren Semestern ist die Uhrenmarke Zodiac ein Begriff. 1882 in Le Locle gegründet, erreichte sie spätestens in den sechziger Jahren mit den robusten Taucheruhren namens „Seawolf“ weit herum Bekanntheit. Nun ist sie wieder da, die fast schon in Vergessenheit geratene Swiss-made-Uhr, die vor ein paar Jahren von der Fossil-Gruppe übernommen wurde. Es war immer die Leidenschaft für das Uhrmacherhandwerk, die hinter den verschiedenen Kollektionen von Zodiac stand, und mit genau dieser Leidenschaft wurden die neuen Modelle lanciert.

Entworfen, montiert und verschalt werden sie bei der Bieler Montres Antima SA, die 2002 aus einem Zusammenschluss von drei spezialisierten Uhrenfirmen entstanden. Die Automaten sind mit Werken von Swiss Technology Productions (STP) ausgerüstet. Heute entwickelt sich die Marke Zodiac in Anlehnung an die klassischen Modelle weiter. Den eigenen Wurzeln will man treu bleiben. Damit die neuen Uhren mit modernen Funktionen ihren historischen Vorgängern möglichst ähnlich sehen, werden die Proportionen bei allen Modellen beibehalten. Die neuen Zeitmesser sollen auf den ersten Blick an die Originale erinnern. Die Farbe Orange spielt eine zentrale Rolle. Sie erinnert an die hellorangenen Farbakzente, für die Zodiac in den 60er und 70er Jahren bekannt war. Auf die Präzision der Uhren mit ihrem unverwechselbaren Stil ist Verlass. (red)

Produktion und Montage – Handgefertigte Innovation
Die Firma STP, die mit einer halbautomatischen Produktionsstrasse mechanische Uhrwerke fertigt, gehört ebenfalls zum amerikanischen Konzern. Dank dieser eigenen Uhrwerke konnte die Unabhängigkeit sichergestellt, sowie die Herstellungskompetenz gestärkt werden. Die Fossil Group produziert für sich und andere Hersteller unter anderen die beiden folgenden Kaliber, mit denen auch die Zodiac-Uhren ausgestattet sind:
STP 1-11: Dieses Uhrwerk mit 28‘800 Halbschwingungen pro Stunde wird seit 2008 produziert. Es verfügt über eine Gangreserve von 44 Stunden und wird für alle Zodiac-Modelle von der „Astrographic“ bis zur „Super Sea Wolf“ und für die COSC-zertifizierten Versionen verwendet.
STP 3-13: Das Werk ist COSC-zertifiziert und verfügt über eine Schwanenhals-Feinregulierung, die die Einstellung erleichtert. Es ist zudem an den Grundplatten und Brücken mit einem attraktiven Perlschliff versehen und weisen eine 44-Stunden-Gangreserve auf.

Info
www.zodiacwatches.com
Anfragen an: customerservice-ch@fossil.com

Verwandte Themen

Alles neu macht der März

Sieben Uhrenneuheiten aus Basel.

mehr