Share

Die Gewinner des Formforum-Wettbewerbs

Nun sind die fünf Gewinnerinnen und Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs des Vereins Formforum bekannt. Sie wurden am Samstag aus 58 eingereichten Arbeiten mit der Qualitätsauszeichnung Masterpiece und Masterpiece Talent 2020_21 ausgezeichnet. Die Masterpiece 2020_21 und Masterpiece Talent Nominationen und Gewinner werden bis am 26. September im Swiss Design Market an der Zeughausgasse 29 im Zentrum von Bern ausgestellt.

Als einziges Schmuckstück schaffte es „Moules“ von Kurz Züllig aufs Podest. Jurymitglied Anna Schmid begründet diese Wahl wie folgt:

„Was wünschen wir uns, wenn wir uns Schmuck um den Hals legen? Schmeicheln soll er, festlich sein, zum Hinschauen verführen und am Ende der langen Nacht in der Handtasche verschwinden. Mit seinem innovativen Material, dem zwischen zwei Kunststoff-Folien eingeschweissten Blattgold, hat Kurt Züllig eine überzeugende Schmucklinie gestaltet. Ausgehend von flachen Rondellen formt er nach einem einfachen Schema Spitzkegel, die mit einem Polynfaden zusammengeheftet werden. Da, wo andere noch was dazugeben, hat er alles weggelassen und sich auf diese einfache konsequente Formensprache beschränkt.

Durch diese, an sich simple, Aneinanderreihung entsteht ein samtig-schimmerndes, federleichtes Collier, das sich wunderbar am Hals anschmiegt, unkompliziert ist und trotzdem sehr hochwertig ausstrahlt. Es überrascht durch sein geringes Gewicht, seine reduzierte Formensprache, seine Zartheit. Trotz einer gewissen Üppigkeit bringt es nicht einmal ein Gramm Gold auf die Waage. Überzeugend ist auch sein Preis. Das Konzept lässt sich weiter ausbauen und die Jury freut sich auf Variationen des Themas.

Verwandte Themen

News

14 Schmuckstücke nominiert

Der Verein Formforum honoriert mit seinem Label „Masterpiece 2020_21“ Arbeiten seiner 500 Mitglieder.

mehr