Share

Eine klare Siegerin

Trasformista von Nanis.

Eine prominente, siebenköpfige Jury um Schauspielerin Barbara Becker, Topmodel Franziska Knuppe und Professor Christine Lüdeke von der Hochschule Pforzheim hat die Gewinner des Inhorgenta Awards 2018 gekürt. Von den über 100 Einreichungen aus neun Ländern dürfen sich sieben Schmuck- und Uhrenhersteller über diese Branchenauszeichnung freuen.

Gewinnerin in der Kategorie „Fine Jewelry“ ist die Schmuckmanufaktur Nanis aus Italien. Sie überzeugte die Jury mit dem Armband „Trasformista“, einer eleganten Kombination aus Gelbgold mit weissen Diamanten und überraschend wandelbarem Design: Das Armband lässt sich durch ein paar Handgriffe in eine Kette im klassischen Panzermuster verwandeln.

Über die Gewinner der anderen Kategorien berichtet Gold’Or in der Märzausgabe.

 

Laura Bicego von Nanis mit dem Inhorgenta Award in der Kategorie “Fine Jewelry”.

Verwandte Themen

Event

Chance für junge Talente

Fünf Nachwuchsdesigner dürfen im Oktober ihre Kreationen an The Show in Hamburg vorstellen.

mehr
News

14 Schmuckstücke nominiert

Der Verein Formforum honoriert mit seinem Label „Masterpiece 2020_21“ Arbeiten seiner 500 Mitglieder.

mehr
Messen

Als Frühbucher zur Inhorgenta

Aussteller können sich ab sofort zur Inhorgenta Munich 2022 anmelden.

mehr