Share

Eine „Neuenburger“ Legende

Das Musée international d’horlogerie in La Chaux-de-Fonds (MIH) sowie das Musée d’horlogerie du Locle Château des Monts in Le Locle (MHL) zeigen vom 7. Mai bis am 8. Oktober unter dem Titel „La neuchâteloise“ eine Ausstellung zur Geschichte der Neuenburger Pendeluhren. Die Ausstellungen widmen sich der Frage nach den Ursprüngen der Uhren im Umfeld der Region Neuenburg, dem Rätsel ihrer charakteristisch-schwungvollen Form sowie den Gründen für das Verschwinden dieser Handwerkskunst. Das MIH sowie das MHL sind jeweils von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet sowie ausnahmsweise auch am Pfingstmontag. / Bild: MIH

 

Verwandte Themen

Auguste Reymond in neuen Händen

Philip Klingenberg, Eigentümer und Präsident der Uhrenmarke Century, hat die Uhrenmarke Auguste Reymond übernommen.

mehr

Bieler Schöpfung

Die neue Bieler Uhrenmarke Blasta Watch wird im Oktober auf Kickstarter per Crowdfunding-Kampagne lanciert.

mehr

Wieviel ETA bringt die Zukunft?

Der deutsche Hersteller Aristo setzt neu auf die mechanischen Werke von Ronda.

mehr