Share

THE SHOW wird grösser und internationaler

Im Oktober findet die Hamburger Branchenveranstaltung THE SHOW zum zweiten Mal statt. Die Organisatoren präsentieren ein erweitertes Ausstellerfeld mit mehr Uhrenmarken.

Der Auftakt gelang in einer Zeit, in der fast alles abgesagt wurde: 2020 öffnete in Hamburg die erste The Show als neuer Branchenevent für Schmuck, Uhren und Edelsteine. Nun bereitet die Organisatorin Untitled Verlag und Agentur die zweite Austragung vom 3. bis 5. Oktober vor. Rund 55 Manufakturen und Marken werden ihre Produkte unter dem Motto „Backstein trifft Glamour“ im Schuppen 52 an der Elbe präsentieren.

Zufriedene Aussteller

Im Ausstellerfeld, das gegenüber 2020 stark gewachsen ist, finden sich illustre Namen wie Niessing, Meister, Tamara Comolli, Autore, Silhouette Bentner und Gellner sowie aus Italien unter anderem Marco Bicego, Picchiotti und Pasquale Bruni. Edelsteinspezialisten sind beispielsweise mit Groh + Ripp und Karl Faller vertreten. „Unser Event wird internationaler sein und ein tolles Uhrensegment aufweisen“, sagt Geschäftsführer Christian Jürgens. Es ist ihm gelungen, Marken wie Baume & Mercier, Parmigiani Fleurier, Ebel, Garmin, Fortis, Junghans und Meistersinger nach Hamburg zu holen. Zur Besucher-Zielgruppe gehören Juweliere aus Deutschland und den umliegenden Ländern, die auf Wunsch ihre besten Kunden nach Hamburg mitbringen können.

Christian Jürgens, Organisator von The Show.

„Ich freue mich, die junge Pflanze The Show wachsen zu sehen und auch in der zweiten Ausgabe mit dabei zu sein. Ich finde es wichtig und richtig, dass das Konzept nochmals angefasst wurde, und es ist mutig und gut, die Veranstaltung zu vergrössern“, sagt Fabian Meister von der Meister + Co. AG. Simon Schön von Garmin freut sich auf die Premiere für seine Marke: „Nach über einem Jahr ohne physische Messen und Ausstellungen können wir den Startschuss kaum erwarten. Ein hochkarätiges Ausstellerumfeld, viele Besucher aus dem Premium-Uhrenfachhandel sowie eine tolle Location haben uns davon überzeugt, nach Hamburg zu kommen.“

Fischbrötchen und Modenschau

Christian Jürgens definiert seine Veranstaltung nicht als klassische Messe, sondern als ein „Eventformat in einer sehr coolen Location mit umfassendem Rahmenprogramm“. Schmuck, Uhren und Steine sollen genauso im Mittelpunkt stehen wie die Sterneküche, Schampus und Fischbrötchen – Fashion Shows, Branchengespräche, Videos und Kunst runden das Programm ab.

Besucher können sich ab sofort online für die Show registrieren und von exklusiven Angeboten in Partnerhotels profitieren.

www.the-show.online

Titelbild: Ein Blick vom Veranstaltungsort Schuppen 52 auf den Hamburger Hafen.

Verwandte Themen

Trade
 

Auf einen goldenen Herbst

Die Herbst-Ausgabe der Vicenzaoro geht vom 9. bis 13. September über die Bühne.

mehr
Watches

Genfer Sommerfest

Zum Sommerausklang trifft sich in Genf während vier Tagen die Uhrenbranche zu den Geneva Watch Days (29. Aug.-1. Sept.).

mehr
Trade
 

„Zusammen arbeiten, zusammen feiern“

Weshalb ist The Show mehr als nur eine Messe? Wir stellen Veranstalter Christian Jürgens ein paar Fragen.

mehr