Lesezeit

4m 12s

Share

Das astrophysikalisch ultimative Ende

Katie Mack, die Autorin des eher schwierigen Buches „The End of Everything“ ist Kosmologin und theoretische Physikerin. Sie forscht und lehrt in North Carolina. In diesem Buch schildert sie, wie nach dem heutigen Stand des Wissens Erde, Sonne, Milchstrasse und das ganze Universum enden könnten. Das ultimative Ende wird zuerst unser Planet erleiden. Sein langfristiges Schicksal lässt sich leicht voraussagen. In etwa fünf Milliarden Jahren geht nämlich in der Sonne die thermonukleare Energiequelle Wasserstoff zur Neige. Mangels Strahlungsdrucks zieht sich die Sonne zusammen, wird immer heisser, bis Helium zu Kohlenstoff fusionieren kann. Unter dem Einfluss des dadurch erstarkten Str . . . werden Sie Abonnent, um weiterzulesen.

Loggen Sie sich bitte ein.

Falls Sie kein Goldor-Abonnement besitzen,
können Sie hier Abonnent werden.