Lesezeit

2m 55s

Share

Die Gemworld-Zahlen steigen wieder

Vom 30. September bis am 2. Oktober, knapp einen Monat früher als üblich, hat die Gemworld Munich unter dem Dach der Munich Show stattgefunden. Trotz schwieriger Vorzeichen ziehen Messeleitung und Aussteller ein positives Fazit.

Nach zwei Jahren mit angezogener Handbremse – 2020 wurde sie wegen Corona abgesagt und 2021 galten noch strenge Hygienevorschriften – konnte die Munich Show dieses Jahr wieder im üblichen Rahmen stattfinden. Insgesamt 992 Aussteller präsentierten in drei Hallen der Messe München ihre Produkte, 300 von ihnen im Bereich Gemworld Munich mit hochwertigen Edelsteinen, Schmucksteinen und fertigen Schmuckstücken.

Den Organisatoren war es dennoch nicht vergönnt, ihre Messe unter normalen Vorzeichen stattfinden zu lassen: Wegen einer anderen Veranstaltung auf dem Gelände der Messe München wurde der Termin um einen Monat vorverschoben und fand zeitgleich mit dem Oktoberfest statt, zudem mussten Aussteller und Besucher dieses Jahr auf externe Parkplätze ausweichen. „Vor diesem Hintergrund gesehen lief es eigentlich ganz gut“, sagt Jens Rödel, Marketingleiter der Gemworld, „wir konnten unserem Anspruch, eine Plattform zu bieten, die den Edelstein- und Schmuckmarkt versorgt, gerecht werden.“ Aussteller und Besucher hätten es genossen, sich wieder normal in die Augen sehen zu können; Gastronomie, Mitmachaktionen für Besucher und das beliebte Kinderprogramm seien wieder aufgenommen worden. Nach einem etwas verhaltenen Start sei der Sonntag gut gelaufen, sagt Rödel.

Zufriedene Aussteller

Zu den grössten Ausstellern der Gemworld gehört Groh + Ripp aus Idar-Oberstein. Für Co-Geschäftsführerin Nicole Ripp war die Messe „ein voller Erfolg“. „Die Gemworld war für uns gut besucht. Wir haben schon vorab feste Termine mit unseren Kunden vereinbart, die auch alle wahrgenommen wurden“, sagt sie.

Ebenfalls aus Idar-Oberstein angereist und mit einem grossen Stand präsent war das Familienunternehmen Hermann Grimm. Sebastian Grimm, der das Unternehmen mit seinem Vater Achim Grimm führt, hat auch zurückhaltende Einkäufer erlebt: „Wir haben gespürt, dass die Konsumenten zurzeit auf der Bremse stehen. Es waren weitaus weniger Fachbesucher da als in den letzten Jahren. Einige sehr gute Kunden haben wir auf der Messe vermisst.“

Sonderschau und Fotowand

Zu den Höhepunkten der diesjährigen Munich Show gehörte die Sonderschau „Die Magie der Steine“ unter der Leitung des Kunsthistorikers Bernhard Graf. Für diese aufwändige Ausstellung wurden Artefakte aus aller Welt zusammengetragen, die die Faszination der Menschen für Schmuck und Edelsteine in den letzten 5000 Jahren zeigen. Des Weiteren liessen es sich sowohl viele Besucherinnen und Besucher als auch die diesjährige Edelsteinkönigin Bettina Reiter nicht entgehen, an der Fotowand von Groh + Ripp ein Selfie von sich zu schiessen. Wer dieses anschliessend mit dem entsprechenden Hashtag auf Instagram postete, nahm automatisch an der Verlosung eines Edelsteins des Idar-Obersteiner Unternehmens teil.

Die Edelsteinkönigin Bettina Reiter vor der Fotowand von Groh + Ripp.

Ob die Gemworld im September oder im Oktober stattfinde, sei für ihn als Farbsteinhändler nicht so bedeutend, sagt Sebastian Grimm. Beide Termine würden für Weihnachten reichen, sagt er. Im kommenden Jahr wird die Firma Grimm wieder auf der Gemworld ausstellen. „Unsere Kunden würden es jedoch begrüssen, wenn der eigene Bereich für Fachbesucher wieder eingerichtet wird“, so Sebastian Grimm. Nicole Ripp hat ihre Entscheidung ebenfalls gefällt: „Wir werden auf jeden Fall zurückkommen. Von den Rahmenbedingungen her ist das meiner Meinung nach eine Messe, die in Zukunft eine immer grössere Rolle spielen wird.“

2023 werden die Munich Show und damit auch ihr Teilbereich Gemworld wieder zum angestammten Termin Ende Oktober stattfinden.

Tanja Wenger

gemworldmunich.com

Verwandte Themen

Stones

Die Gemworld präsentiert sich in vollem Glanz

Vom 30. September bis zum 2. Oktober findet in München die Herbstmesse Gemworld, statt.

mehr
Focus

Mehr als eine Schmuck- und Edelsteinmesse: die Gemworld

Vom 30. September bis am 2. Oktober findet in München die Gemworld statt – bedeutender, edler und unterhaltsamer als je zuvor.

mehr
Trade
 

Der Visionär

Gemworld-Veranstalter Christoph Keilmann spricht im Interview über Messekonzepte der Zukunft.

mehr