Share

Meisterschaft ohne Publikum

Eigentlich hätte Ende April in gewohnt feierlichem Rahmen, im Hotel Schweizerhof in Luzern, die Preisverleihung der diesjährigen Schweizer Goldschmiede-Meisterschaft stattfinden sollen. Aus bekannten Gründen musste darauf verzichtet werden. Der technische Wettbewerb konnte aufgrund der zulässigen Gruppengrössen, wie auch der veränderten Verfügbarkeit geeigneter Werkstätte, nicht durchgeführt werden. Zur grossen Freude – nicht nur der Organisatoren Daniel Gut und Christoph Brack – konnte aber für die Kategorie Design ein Rahmen gefunden werden. Die besten Arbeiten werden demnächst vorgestellt. Die Preisverleihung findet in neuer Form statt – nämlich online. Weitere Informationen dazu folgen.

Im Mittelpunkt der Design-Meisterschaft stand das sogenannte „Gold des Nordens“, der Bernstein. Unter dem Motto „Conservation – Conversation“, das für Erkenntnisse aus der Vergangenheit und Botschaften an die Zukunft steht, konnten die Lernenden im vierten Jahr bis Mitte März ein Schmuckstück mit passendem Konzept einreichen. 24 künftige Goldschmiedinnen und Goldschmiede haben mitgemacht. Am 18. Mai wurde die Jurierung nachgeholt. (db)

www.smgold.ch

Verwandte Themen

Eine Meisterschaft ohne Publikum

Dies sind die Siegerstücke der diesjährigen Goldschmiede-Meisterschaft in Design.

mehr

Tätowiert und gewonnen

Am Montagabend fand die Preisverleihung der Schweizer Goldschmiedemeisterschaft online statt.

mehr

Die Meisterschaft muss warten

Auch die Schweizer Goldschmiede-Meisterschaft muss wegen Covid-19 verschoben werden. Ein Ersatztermin ist noch nicht bekannt.

mehr