Share

Noch 500 Aussteller in Basel

Am Donnerstag beginnt die Baselworld. Es werden nochmals 150 Aussteller weniger erwartet, als im vergangenen Jahr. Übrig bleiben also rund 500 Firmen, die ihre Neuheiten im Uhren-, Schmuck-, Stein- und Zulieferbereich präsentieren werden.

Dieses Jahr werden rund 500 Aussteller an der Uhren- und Schmuckmesse Baselworld teilnehmen. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Rückgang von 150 Teilnehmern. Natürlich sei es eine Enttäuschung, wenn weniger Aussteller kämen, sagte Michel Loris Melikoff gegenüber Radio SRF. „Andererseits sind es immerhin 500 Aussteller, die weiterhin an die Messe glauben“, so der neue Messedirektor.

Der aktuelle Aussteller-Rückgang stehe in direktem Zusammenhang mit dem turbulenten vergangenen Jahr. Schon die Messe 2018 musste sich mit gerade noch 650 Ausstellern, also mit der Hälfte der Vorjahreszahl, zufrieden geben. Nach der spektakulären Absage der Swatch Group im Juli sind noch andere Zugpferde abgesprungen. Wie Nick Hayek in der Samstagsrundschau von Radio SRF erklärte, hätten einige grosse Uhrenhersteller jahrelang die Faust im Sack gemacht. Sie seien unzufrieden gewesen, dass sich die Baselworld nicht weiterentwickelt habe. Man habe erfolglos versucht, die Messe-Leitung dazu zu bringen, die Baselworld zu modernisieren. Irgendwann sei der Moment gekommen, da die Verantwortlichen aufgeweckt werden mussten. Die Spannung um die Messe und deren Zukunft ist gross – schon bald wissen wir mehr.

Info
www.baselworld.com
21. bis 16. März 2019

 

Verwandte Themen

Trade
 

Plattform für die ganze Branche

Michel Loris-Melikoff erzählt, wohin sich die Baselworld bewegen will.

mehr

Breitling setzt aus

Breitling kommt 2020 aus terminlichen Gründen nicht an die Baselworld.

mehr
Trade
 

Ein wildes Jahr

Die Baselworld muss sich neu erfinden, mit etwas mehr Transparenz und etwas weniger Pomp.

mehr