Share

Zenith heuert neuen CEO an

Julien Tornare wird per 1. Mai das Zepter bei der Uhrenmarke Zenith übernehmen. Der 45-jährige Genfer war die letzten 17 Jahre für Vacheron Constantin tätig, wo er seit 2011 von Hongkong aus das Asiengeschäft leitete. Tornare wird in der neuen Stelle viel „tournieren“, das heisst einiges in Bewegung setzen müssen. Was dem Neuberufenen natürlich durch und durch bewusst ist: „Die Aufgabe wird gigantisch sein“, so Tornare. Gemäss einer unbestätigten Einschätzung der Zeitung Le Temps sank Zeniths Umsatz 2016 gegenüber dem Vorjahr von 110 auf 80 Millionen Franken, was einem Rückgang um 27 Prozent entspräche. Dass Zenith viel Potenzial besitzt, ist unbestritten, auch wenn manche Beobachter der Meinung sind, der Markenname sei zu wenig dynamisch und wirke veraltet.

Verwandte Themen

Trade
 

Messejahr mit Fragezeichen

In welcher Form es 2021 in der Schweiz eine branchenübergreifende Messe geben wird, ist offen. Die Vicenzaoro und die Inhorgenta Munich stehen als neue Messezentren bereit.

mehr

Uhrenexporte wie 1999

Die Schweizer Uhrenexporte sanken im ersten Halbjahr 2020 um 35,7 Prozent. Der erreichte Wert entspricht jenem von 1999.

mehr

Swatch Group schreibt rote Zahlen

Wie erwartet muss die Swatch Group für das erste Halbjahr 2020 einen Verlust schreiben. Zum ersten Mal in ihrer Geschichte.

mehr