Lesezeit

5m 32s

Share

Goldschmiedegespräch mit Vincent Litscher

Vincent Litscher (24) hat bei Andy Koch in Siblingen (SH) das Handwerk des Goldschmiedes erlernt. Die Abschlussprüfung hat er mit Bravour bestanden und beim Gaum-Langemann-Leistungspreis der Erfa-Gruppe in Zürich wurde er kürzlich mit der Note 5,3 für die besten Berufskenntnisse ausgezeichnet. Nun hat er sein eigenes Atelier eröffnet. [gallery size="large" gss="1" ids="14539,14543,14545,14541,14547"] Vincent Litscher, sind Sie ein Einzelgänger, dass Sie sich – kaum die Lehre beendet – schon selbstständig machen? Vincent Litscher: Nein, das bin ich definitiv nicht. Wenn ich alleine bin und etwas nicht auf Anhieb klappt, verliere ich schnell die Nerven. Aber ich bin in ein gros . . . werden Sie Abonnent, um weiterzulesen.

Loggen Sie sich bitte ein.

Falls Sie kein Goldor-Abonnement besitzen,
können Sie hier Abonnent werden.

Verwandte Themen

Ein Bündner im Tessin

Goldschmiedegespräch mit Freddy Stoffel, Gioielleria Adamas, Locarno

mehr

Avantgardistisch und universell

Goldschmiedegespräch mit der aussergewöhnlichen Künstlerin Esther Brinkmann.

mehr

Über den Tellerrand geguckt

Künftige Goldschmiede zeigen an einer Modeschau in Basel ihre schmucken Stücke.

mehr