Lesezeit

4m 7s

Share

„Nicht die erste Krise, aber vielleicht die schlimmste“

2020 ist für Patrick Aeschbacher in doppelter Hinsicht ein schlechtes Jahr: Er musste seine Bijouterie während des Lockdowns schliessen und auf die Baselworld-Teilnahme der Firma Frieden verzichten. Der Unternehmer aus Thun bleibt dennoch optimistisch. Gold’Or: Patrick Aeschbacher, als Inhaber der Frieden AG Creative Design und der Bijouterie Bläuer – Uhren und Schmuck in Thun sind Sie in unserer Branche sowohl als Lieferant wie auch als Fachhändler unterwegs. Wie haben Sie die letzten Wochen erlebt? Patrick Aeschbacher: Den Atelierbetrieb bei Frieden haben wir nie ganz eingestellt, sondern nur sukzessive heruntergefahren, als die Nachfrage zurückging. Hingegen mussten wir die Bij . . . werden Sie Abonnent, um weiterzulesen.

Loggen Sie sich bitte ein.

Falls Sie kein Goldor-Abonnement besitzen,
können Sie hier Abonnent werden.

Verwandte Themen

Messen

Präsenzmesse in Hongkong abgesagt

Die Jewellery & Gem World Hongkong 2020 wird auf ein rein digitales Format umgestellt.

mehr
Messen

EPHJ musste abgesagt werden

Die Zulieferermesse EPHJ wird von September 2020 auf Juni 2021 vertagt.

mehr
Trade

Keine Vicenzaoro im September

Die Italian Exhibition Group – IEG stellt das Alternativprogramm zur abgesagten Vicenzaoro September vor.

mehr