Lesezeit

1m 54s

Share

Plattform für die ganze Branche

Mit viel Charme, Kompetenz und einem mehr als gebündelten Terminkalender hat der neue Baselworld-Direktor Michel Loris-Melikoff seinen ersten grossen Messeauftritt gemeistert. Auch für die Fragen von Gold’Or nahm sich der 53-Jährige Zeit. Gold’Or: Michel Loris-Melikoff, ist die Baselworld noch zu retten? Michel Loris-Melikoff: Aber sicher schon! Trotz weniger Aussteller und Besucherfrequenzen durften wir zahlreiche positive Feedbacks entgegennehmen. Die Aussteller haben wahrgenommen, dass sich vieles verändert hat, dass man ihnen wieder zuhört, dass auf ihre Wünsche so weit wie möglich eingegangen wird und dass es den Verantwortlichen am Herzen liegt, dass sich alle wohlfühlen. . . . werden Sie Abonnent, um weiterzulesen.

Loggen Sie sich bitte ein.

Falls Sie kein Goldor-Abonnement besitzen,
können Sie hier Abonnent werden.

Verwandte Themen

Breitling setzt aus

Breitling kommt 2020 aus terminlichen Gründen nicht an die Baselworld.

mehr

Noch 500 Aussteller in Basel

Am Donnerstag heisst es bei der Baselworld „Hereinspaziert“. Die Spannung ist gross.

mehr
Trade
 

Ein wildes Jahr

Die Baselworld muss sich neu erfinden, mit etwas mehr Transparenz und etwas weniger Pomp.

mehr