Lesezeit

3m 17s

Share

Schmuck und mehr

Schräge Ringe, unkonventionelle Ketten, freche Automaten und poetische Maschinen: Rotsch-o-mat verzaubert mit eigenständigem Schmuck für Selbstbewusste und mit vielem mehr. Die Arbeiten von Goldschmied Roger Weber regen zum Staunen, Nachdenken und Schmunzeln an. Er ist ein wahrer Tausendsassa, der gelernte Goldschmied Roger Weber. Neben Schmuck für seine Privatkunden stellt er unter dem Label „rotsch-o-mat“ Objekte für Museen, Theater, Schaufenster und Privatpersonen her. Auch für freie Arbeiten räumt er sich Zeit ein. Seine Figuren aus Holz oder Metall erzählen Geschichten. Durch Handkurbeln und Getriebemotoren lassen sie sich mit Mechanismen bewegen, an denen der 54-Jährige . . . werden Sie Abonnent, um weiterzulesen.

Loggen Sie sich bitte ein.

Falls Sie kein Goldor-Abonnement besitzen,
können Sie hier Abonnent werden.

Verwandte Themen

Ausgezeichnete Goldschmiede

An der Schule für Gestaltung Zürich sind am 11. Juli die Goldschmiede-Lernenden für ihre Lehrabschlussprüfungen ausgezeichnet worden.

mehr

Weltbilder und Schmuckwelten

Bis am 21. August ist im „Schaufenster“, der Galerie der Schule für Gestaltung Zürich an der Limmatstrasse 55, die Ausstellung „Schmuck. Verpackt und inszeniert“ zu sehen.

mehr

Wo alles begann

Eberhard & Co. hat Ende Juni ihr Museum im historischen „Maison de l’Aigle“ in La Chaux-de-Fonds eröffnet.

mehr