Lesezeit

2m 55s

Share

Das Coronavirus hält die Welt zurzeit in Atem

Unter den Viren findet man die Erreger zum Teil lebensgefährlicher Krankheiten wie Aids, Ebola, Enzephalitis, Gelbsucht, Grippe, Herpes, Masern, Pocken, Poliomyelitis, Röteln, Tollwut und natürlich auch der Coronoavirus-Infektion, die zurzeit die Welt heimsucht. Ihren Namen haben die Coronaviren ihrem Aussehen zu verdanken: Sie sind kugelförmig und mit zahlreichen, kronenartig angeordneten „Zacken“ bewehrt, mit denen sie an ihre Wirtszelle andocken. Viren sind keine Lebewesen. Ein „normales“ Lebewesen ist durch einen Stoffwechsel zur Energieversorgung sowie die Fähigkeit sich selbst zu regulieren und fortzupflanzen gekennzeichnet. Keines dieser Kriterien trifft bei den Viren  . . . werden Sie Abonnent, um weiterzulesen.

Loggen Sie sich bitte ein.

Falls Sie kein Goldor-Abonnement besitzen,
können Sie hier Abonnent werden.

Verwandte Themen

EPHJ musste abgesagt werden

Die Zulieferermesse EPHJ wird von September 2020 auf Juni 2021 vertagt.

mehr

Keine Vicenzaoro im September

Die Italian Exhibition Group – IEG stellt das Alternativprogramm zur abgesagten Vicenzaoro September vor.

mehr

„Eine funktionale Messe“

Erst Ende Juni hat die Messeorganisatorin Muveo GmbH die Bewilligung für die Inova Collection vom 29. bis 31. August erhalten.

mehr