Lesezeit

4m 13s

Share

Die neue Akademie des GPHG

Unter dem Präsidium von Raymond Loretan ist Anfang 2020 die neue „internationale Akademie“ des Grand Prix d’Horlogerie de Genève ins Leben gerufen worden. Der Auswahlprozess für die „Présélection“ mit 84 Uhren, die jeweils im September präsentiert wird, ist transparenter und internationaler geworden. Die Verleihung findet am 12. November im Théâtre du Léman in Genf statt. Der Grand Prix d’Horlogerie de Genève (GPHG) wird seit 2001 durchgeführt. Der Anlass mit dem Hauptpreis „Aiguille d’Or“, Goldener Zeiger, ist ein wichtiges Aushängeschild der helvetischen Uhrenindustrie und zählt international zu den renommiertesten Auszeichnungen der Branche. Im Lauf der J . . . werden Sie Abonnent, um weiterzulesen.

Loggen Sie sich bitte ein.

Falls Sie kein Goldor-Abonnement besitzen,
können Sie hier Abonnent werden.

Verwandte Themen

News

Piaget schwingt oben aus

Die „Altiplano Ultimate Concept“ von Piaget hat am Grand Prix d’Horlogerie de Genève 2020 den Hauptpreis gewonnen.

mehr
Focus

Wie viel „smart“ braucht die Luxus-Uhr?

Im September hat Philipp Zutt die Umfrage-Ergebnisse einer Neuromarketing-Studie zu „smarten Luxusuhren“ publiziert. Ein Gespräch über Inhalt und Ergebnisse.

mehr
Cover Story

Ladies first

Das Sortiment von Silvana umfasst elf Kollektionen, mit einem Fokus auf den Damenbereich und starken, eigenständigen Designs. Bei den Materialien setzt Silvana verstärkt auf Diamanten und Perlmutt, Saphirgläser sind Standard.

mehr