Lesezeit

3m 12s

Share

„Ein erster Etappensieg“

Die Zuliefermesse EPHJ ist vom 14. bis 17. September über die Bühne gegangen. Trotz pandemiebedingt kleinerem Format, mit 30 Prozent weniger Ausstellern als 2019, fällt die Bilanz einer Mehrheit der Aussteller sowie der Messeorganisatoren positiv aus. Die EPHJ bleibt für die Branche unverzichtbar und bietet Zulieferern und ihren Innovationen eine ideale Plattform. Eigentlich hätte 2021 ein Jubiläum für die EPHJ angestanden. Dieses Jahr hätte die 2002 gegründete Zuliefermesse der Uhren-, Schmuck- und Mikrotechnikindustrie, zu der längst auch der Medtech-Bereich gehört, zum 20. Mal stattgefunden. Weil es 2020 keine Messe gab, fällt das 20-jährige Bestehen nächstes Jahr als Dop . . . werden Sie Abonnent, um weiterzulesen.

Loggen Sie sich bitte ein.

Falls Sie kein Goldor-Abonnement besitzen,
können Sie hier Abonnent werden.

Verwandte Themen

News

Auf einen goldenen Herbst

Die Herbst-Ausgabe der Vicenzaoro geht vom 9. bis 13. September über die Bühne. Ein fulminanter Start für den Jahresendspurt.

mehr
News

Prämierung der Goldschmiede

Am 14. Juli hat in Zürich die Diplomfeier der Goldschmiedelernenden stattgefunden. Gleichzeitig sind die Leistungspreise der Gaum-Langemann-Stiftung vergeben worden.

mehr
Watches

Ab ins Nasse

Eine Auswahl neuer Taucheruhren für den Sommerurlaub.

mehr