Lesezeit

5m 27s

Share

Leuchtende Zeiten

Die Bieler Stiftung Battenberg hat unter der Leitung von Stefan Kuonen eine auf zehn Exemplare limitierte elektronische Tischuhr mit Nixie-Röhren herausgebracht, die NX.2. Die Uhr besticht durch ihr ansprechendes Design, das die Handschrift von Björn Ischi trägt. Die Montage und Assemblage erfolgt im Atelier der Stiftung an der Juravorstadt in Biel. Die Nixie-Technologie liefert der tschechische Entwickler Dalibor Farny. Schöne Ideen reifen häufig von selbst. Der gelernte Uhrmacher-Rhabilleur Stefan Kuonen ist seit 2016 bei der Bieler Stiftung Battenberg tätig. Er ist dort Mitglied der Geschäftsleitung sowie Leiter des Geschäftsbereichs Uhren & Industrie (mit den Abteilungen U . . . werden Sie Abonnent, um weiterzulesen.

Loggen Sie sich bitte ein.

Falls Sie kein Goldor-Abonnement besitzen,
können Sie hier Abonnent werden.

Verwandte Themen

Watches

Ein neues Kapitel

Die Kollektion Milan von Aerowatch ist am 16. November im Uhrenmuseum von Beyer Uhren & Juwelen in Zürich lanciert worden.

mehr
Cover Story
 

Ba111od

Die Neuenburger Uhrenmarke „Ba111od“ hat sich seit ihrer Lancierung 2019 in kurzer Zeit einen Namen gemacht. Porträt eines Erfolgsstarts.

mehr
Focus

Philipp Plein kommt in die Schweiz

Die Marke Philippe Plein feiert ihren Einstand in der Schweiz, Vertriebspartnerin ist die Nimex AG.

mehr