Lesezeit

3m 14s

Share

Werkstoffe für Uhren und Schmuck

Die Elementegruppe 14 (früher IVA) im Periodensystem ist für uns von zentraler Bedeutung. Sie umfasst zum einen den Kohlenstoff, auf dessen Verbindungen praktisch alle Naturstoffe basieren. Dazu kommt die gesamte organische Chemie mit ihren Millionen von synthetischen Verbindungen. Das zweite Element der Gruppe 14 ist das Silicium, das die Welt der Mineralien und Gesteine prägt. Nahezu der ganze Erdmantel und 90 Prozent der Erdkruste bestehen aus Verbindungen des Siliciums. Bei den unseren Planeten aufbauenden Verbindungen handelt es sich vorwiegend um Silicate, in welchen das Silicium mit Sauerstoff und Metallionen verbunden ist. Auch die erdähnlichen Planeten des Sonnensystems, die  . . . werden Sie Abonnent, um weiterzulesen.

Loggen Sie sich bitte ein.

Falls Sie kein Goldor-Abonnement besitzen,
können Sie hier Abonnent werden.

Verwandte Themen

Special
 

Platin ist irdisch nützlich und überirdisch schön

Platin gibt es seit Jahrtausenden. Seine hohe Korrosionsbeständigkeit wurde aber erst im 18. Jahrhundert erkannt.

mehr
Special
 

Wundermetall Nickel – aber nicht auf der Haut

In der Serie “Werkstoffe für Uhren und Schmuck” geht es um Nickel.

mehr
Special
 

Zirkonium – schwere Schwester des Titans

Zirkonium ist ein helles, für die Kernenergie unentbehrliches Metall. Gelb kann sein Silicat sein, der Schmuckstein Zirkon.

mehr