Lesezeit

3m 44s

Share

Werkstoffe für Uhren und Schmuck

Schon sehr ferne Vorfahren des heutigen Menschen nutzten das Holz. Dies bezeugen die Schimpansen: Mit Ästen und Holzknüppeln bedrohen sie ihre Rivalen und Feinde, oder töten damit Kleintiere. Mit sorgfältig von den Blättern befreiten Zweigen „fischen“ sie Termiten aus ihren Bauten. Spätestens in der Steinzeit wurde Holz zum universellen Werkstoff des Menschen. Seine Lanzen und Pfeile waren ja aus Holz gefertigt, Werkzeuge wurden mit einem Holzgriff versehen. Vertreter der frühen Hochkulturen Nordafrikas und des Mittleren Ostens wurden wahre Meister in der Bearbeitung von Holz. Sie verwendeten es für den Haus- und Tempelbau und fertigten daraus Möbel, Wagen und Geräte aller A . . . werden Sie Abonnent, um weiterzulesen.

Loggen Sie sich bitte ein.

Falls Sie kein Goldor-Abonnement besitzen,
können Sie hier Abonnent werden.

Verwandte Themen

Glas – für Fensterscheiben und Modeschmuck

Glas ist einer der ältesten Werkstoffe der Menschheit – und doch gibt es keine wirklich allumfassende Definition dafür.

mehr

Modifizierte Werkstoffe

Die Invicon Solutions GmbH bringt ein mit Keramik verstärktes Composite auf den Markt.

mehr

Werkstoff Titan

„Die grosstechnische Produktion des Metalls lief erst nach dem Zweiten Weltkrieg an.“

mehr