Lesezeit

2m 24s

Share

„Zu jedem Outfit der passende Stein“

Schon als Kind hat Iva Pavic per Abonnement Farbsteine und Mineralien gesammelt. Nach ihrer Lehre als Detailhandelsfachfrau Uhren und Schmuck hat sie die Fachprüfung zur Detailhandelsspezialistin EFA, den europäischen Fachausweis für Gemmologie und ein Nachdiplomstudium für Marketing- und Verkaufsmanagement HF absolviert.

Während ihrer mehrjährigen Anstellung bei Bucherer in Zürich, hat Iva Pavic die Lernenden betreut. Seit Februar 2018 arbeitet die energiegeladene, junge Frau bei Seiler Juwelier in Basel, wo sie inzwischen zur „Storemanagerin“ aufgestiegen ist. Im vergangenen Frühling hat sie zudem bei der Schweizerischen Gemmologischen Gesellschaft (SGG) von Antoinette Starkey das Amt der Aktuarin übernommen.

Stil

Ich liebe es elegant und verspielt und kleide mich vorwiegend in hellen Tönen, am liebsten in Roséfarben. Ich bin meistens gut gelaunt und habe viel Energie, da würden düstere Farben nicht passen. Designermode und vor allem Schuhe haben mir es angetan. Davon besitze ich so viele Paare, dass sie ein ganzes Zimmer füllen – sie zu zählen, habe ich mich bisher nicht getraut. Wenn mir ein Modell gefällt und ich mich farblich nicht entscheiden kann, so kaufe ich eben mehrere davon. Ich kombiniere gerne verschiedene Stile miteinander. Seit ich täglich mit dem Zug zwischen Zürich und Basel pendle, habe ich glücklicherweise nicht mehr so viel Zeit, um einkaufen zu gehen, was mein Portemonnaie merklich entlastet.

Lieblingsschmuckstück

Das ist mein Solitärring aus Platin, den ich selber entworfen habe. Das Besondere daran ist die Viergrifffassung, die viel Licht durchlässt. Er wurde so konstruiert, dass der Ehering, ein Prinzess-Alliance in Gelbgold, genau dazu passt. Diese beiden Ringe trage ich immer. Wir haben am 8. August 2016 geheiratet. Aus diesem Grund hat der Diamant die Grösse von 1,08 Carat. Mein Mann nennt mich Prinzessin. Genauso fühle ich mich mit diesen beiden Ringen.

Ein Must-have

Ich liebe eigene Kreationen und entwerfe meine Stücke oft selbst. Ein Must-have für jede Frau ist in meinen Augen ein Edelstein in Herzform. Diese sind wegen des Materialverlusts beim Schleifen sehr selten. Ich habe einen schönen Rubelliten, den ich so umschleifen, mit Brillanten umrahmen und daraus einen Anhänger machen lassen will. Einen gelben Diamanten in Herzform besitze ich schon. Dieser funkelt sehr intensiv, ist aber trotzdem so diskret, dass ihn jede Frau tragen könnte.

Leidenschaft

Edelsteine sind meine grösste Leidenschaft. Ich kaufe mir fast jedes Jahr einen neuen. Diese Geschenke der Natur faszinieren mich einfach. Mein Ziel ist es, zu jedem Outfit den passenden Stein zu haben. Momentan sind es vor allem Paraiba-Turmaline und Spinelle, die mein Herz höher schlagen lassen. Daneben haben mein Mann und ich ein gemeinsames Hobby: Wir lieben es, Gäste zu bekochen und im Freundeskreis gemütliche Abende mit guten Gesprächen geniessen zu können. Das ist ein wunderbarer Ausgleich zu meinen beruflichen Engagements. Ruhe finde ich zudem beim Segeln oder in den Bergen.

Verwandte Themen

„Ich bin ein Sommermensch“

Die sympathische Projektleiterin der Inhorgenta verrät in unserer Serie „Mein Stil“ was sie mag und worauf sie gerne verzichtet.

mehr

Muriel Mangold

In der Serie „Mein Stil“ gibt die Ornaris-Chefin Einblick in ihr Privatleben.

mehr

Michel Loris-Melikoff

Baselworld-Chef Michel Loris-Melikoff spricht über seinen persönlichen Stil.

mehr